"Alle gemeinsam, keiner einsam"

Werne hilft sich: Erste Auslieferung von Einkäufen an Ältere

+
Das Team von „Alle gemeinsam, keiner einsam“ reagiert auf die aktuellen Maßnahmen und Empfehlungen zur Eindämmung des Coronavirus. Am Freitag waren die Helfer der Aktion erstmals unterwegs, um Lebensmittel kontaktlos an ältere Menschen in Werne auszuliefern.

Werne – Das Team von "Alle gemeinsam, keiner einsam" hat am Freitag die ersten Einkäufe an ältere Menschen in Werne ausgeliefert.

Ganz praktisch sieht die neuste Hilfsaktion des Teams von „Alle gemeinsam, keiner einsam“ aus. Wie berichtet, setzt sich der durch die Ausrichtung von Weihnachtsfeiern bekannte Helferkreis dafür ein, für ältere Menschen mit Vorerkrankungen und Menschen in Quarantäne einzukaufen. 

Am Freitag erfolgte die erste Auslieferung, für heute ist eine weitere geplant. „Die fünf Menschen, die wir heute beliefern, sind zwischen 78 und 92 Jahre alt“, sagte Martin Pausch, der Sprecher der Gruppe. Auf den Einkaufszetteln standen durchweg Lebensmittel wie Brot, Eier und Fleisch. „Überraschenderweise war nicht einmal Klopapier dabei“, so Mitinitiatorin Rebecca Gutzat. 

Eingekauft werden die Waren im Rewe-Center Symalla und bei Tierbedarf im Fressnapf. Gestern lieferten die Helfer die Waren erstmals direkt vor die Haustüren der Senioren. Geholfen haben dabei auch Mitglieder der Initiative Radverkehr. Sie hatten die Auslieferung mit Fahrrad und Anhänger angeboten und packten gestern mit an.

Wer den ehrenamtlichen Einkaufsservice von „Alle gemeinsam, keiner einsam“ in Anspruch nehmen möchte, kann eine der folgenden Personen anrufen: Rebecca Gutzat, Tel. 0152-34165587, Heike Habrock, Tel. 0152-59763334, Martin Pausch, Tel. 0176-82050726.

Auch Kay Hirschhäuser ruft die Werner zur Nachbarschaftshilfe auf.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare