Werne

Beliebte Veranstaltung an Weihnachten kann wohl trotz Corona stattfinden

Rebecca Gutzat und Martin Pausch gehören zu den Organisatoren von "Alle gemeinsam, keiner einsam".
+
Rebecca Gutzat und Martin Pausch gehören zu den Organisatoren von "Alle gemeinsam, keiner einsam".

Viele Veranstaltungen sind der Corona-Krise zum Opfer gefallen. Größere Events sind bis zum Jahresende nicht möglich. Auf eine beliebte Veranstaltung zur Weihnachtszeit dürfen die Werner aber hoffen.

Werne - Alle gemeinsam, keiner einsam - unter diesem Motto findet schon seit fünf Jahren eine besondere Aktion an Heiligabend in Werne statt: Menschen, die ansonsten einsam an Weihnachten wären, können sich treffen und den Abend gemeinsam verbringen. Das soll trotz Corona auch in diesem Jahr so sein, wie Organisator Martin Pausch erklärt.

Aktuell könne man zwar noch nichts zu den dann geltenden Corona-Bestimmungen auf dem Fest sagen, weil sich Lage bis dahin noch ändern könne. Doch über das Interesse an der Veranstaltung kann Pausch schon jetzt klare Aussagen machen. Wer nämlich Interesse hat, sollte sich anmelden, bevor es zu spät ist - denn das Angebot ist begehrt. Und die Nachfrage ist schon jetzt groß.

Interesse an Weihnachtsfest wächst immer mehr

Die Veranstaltung sei im Laufe der Jahre immer beliebter geworden, so Pausch. Schon im ersten Jahr hatten rund 40 Leute an dem Weihnachtsfest teilgenommen. Im vergangenen Jahr waren es bereits über hundert Menschen. Aufgrund der hohen Teilnehmeranzahl wird das Fest dieses Jahr nicht mehr im Jugendzentrum Juwel stattfinden, sondern in der Mensa des Anne-Frank-Gymnasium, Goetheweg 12, in Werne - an Heiligabend, von 17 bis 22 Uhr.

Die Bürger in Werne erwartet das fünfte Jahr in Folge ein himmlischer Heiligabend. Das Fest ist an alle Werner gerichtet, die Weihnachten ansonsten alleine verbringen würden. Neben leckeren Speisen und Getränken, wird auch ein buntes Rahmenprogramm angeboten. Wie das weihnachtliche Programm ausschauen wird, bleibt jedoch eine Überraschung.

Anmeldungen und Spenden

Diejenigen, die Weihnachten gemeinsam statt einsam verbringen möchten, können sich bis Freitag, 11. Dezember, anmelden. Anmeldungen nehmen die Veranstalter Martin Pausch unter Tel. 0176/82050726, Rebecca Gutzat unter Tel. 0177/8079501 sowie Heike Habrock unter Tel. 0157/35730920 entgegen.

Es wird um finanzielle sowie materielle Unterstützung gebeten. Spenden laufen über das Spendenkonto der Stadt Werne: Sparkasse an der Lippe, DE85 4415 2370 0000 0001 33, Verwendungszweck: 06.363.01.0VW025 / K90019877. - Charlotte Schuster

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare