1. wa.de
  2. Lokales
  3. Werne

Trockner samt Wäsche fängt Feuer in Werne – Feuerwehr muss ausrücken

Erstellt:

Kommentare

Brand in Werne
In Werne kam es am Dienstag (17. Mai) zu einem Brand. © Felix Püschner

In der Werner Innenstadt hat es am Dienstag (17. Mai) in einem Keller gebrannt. Dort hatte ein Trockner mit Wäsche Feuer gefangen. Die Freiwillige Feuerwehr musste den Brand löschen.

An der Alten Münsterstraße in Werne hat es am frühen Dienstagabend (17. Mai) gebrannt. In einem Keller hatte die Wäsche in einem Trockner angefangen zu brennen. Gegen 17.15 Uhr war der Löschzug 1 Stadtmitte zu dem Mehrfamilienhaus gerufen worden, da der Trocknerbrand zwar gelöscht werden konnte, sich aber starker Rauch in dem Gebäude entwickelt hatte.

Ein Anwohner hatte Rauch und Brandgeruch in seinem Wäschekeller bemerkt und unmittelbar die Feuerwehr alarmiert. Die Bewohner hatten das Gebäude beim Eintreffen des Rettungsdienstes bereits unverletzt verlassen. Der Angriffstrupp vom ersten Löschfahrzeug ging unter Atemschutz zur Brandbekämpfung mit einem Hohlstrahlrohr in den Kellerraum vor. Parallel hierzu wurde eine Wasserversorgung aufgebaut und ein Sicherheitstrupp gestellt. Schnell war der Brandort im Wäschekeller gefunden und die Brandreste ins Freie gebracht.

Werne: Trockner mit Wäsche fing Feuer

„Ein Trupp vom ersten eingetroffenen Fahrzeug hat im Keller die brennende Wäsche aus dem Trockner entfernt und nach draußen gebracht. Aufgrund der Verrauchung laufen noch Lüftungsmaßnahmen“, erklärte Brandinspektor Tobias Tenk.

Personen wurden nicht verletzt. Vermutlich ein technischer Defekt hatte die Wäsche im Trockner in Brand gesetzt. Der Brand konnte ohne größeren Gebäudeschaden in wenigen Minuten gelöscht werden. Per Hochdrucklüfter wurden Keller und Treppenhaus gelüftet. Gegen 18.30 Uhr übergab die Feuerwehr die Einsatzstelle an die Polizei. 18 Feuerwehrkräfte mit vier Fahrzeugen waren im Einsatz, ebenso der Rettungsdienst aus Werne und Kamen. - Von Tobias Larisch und Eva-Maria Spiller

Auch interessant

Kommentare