Mit Warteliste

Interessierte müssen sich beeilen: Solebad Werne startet neue Kurse

Lange mussten Kinder auf den Start ihrer Schwimmkurse im Solebad Werne warten. Mittlerweile sind sie wieder ins Bad zurückgekehrt. Und weitere Kurse folgen bald.

Werne - Endlich wieder zum Schwimmen: Viele Kinder haben nach sechs Monaten Pause in der Corona-Krise Mitte April ihren Anfängerunterricht im Solebad Werne fortgesetzt. Dabei geht es vor allem darum, den „Stau“ an Kursen aufzufangen.

StadtWerne
Höhe60 Meter
Fläche76,08 km²

Werne: Neue Kurse im Solebad starten bald - Es gibt eine Warteliste

Viele Kurse mussten unterbrochen werden, als der Lockdown begann. Mittlerweile werden die fehlenden Unterrichtsstunden aber nachgeholt. Sehr zur Freude der Kinder und des Personals im Solebads.

Zusätzliche neue Kurse soll es erstmalig auch in den Sommerferien geben, erklärt Badleiter Jürgen Thöne. Alle Kurse sind bereits ausgebucht. Es gibt eine Warteliste. „Daran sieht man, wie groß der Bedarf ist“, sagt Thöne. Auch die Wasserfreunde des TV Werne bieten mittlerweile wieder Schwimmkurse für Mitglieder im Solebad an.

Werne: Neue Kurse im Solebad starten bald - Maximal 15 Teilnehmer sind erlaubt

Und bald starten weitere Kurse im Bad. Zum sogenannten „Summer Special“ geht es am Dienstag (22. Juni) los mit den Kennenlern-Kursen Aqua-Circuit und Aqua-Rücken-Fit. Weitere Kurse folgen in den Sommerferien. In insgesamt neun neuen Kursen können 63 Plätze vergeben werden.

Maximal 15 Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind derzeit erlaubt. Weiter gelten die Corona-Regeln - etwa die Einhaltung der Abstände - im gesamten Bad. Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung gibt es auf der Internetseite des Solebads unter www.solebad-werne.de.

Rubriklistenbild: © Mario Bartlewski

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare