Private Stellflächen gesucht

Altkleidersammlung: DRK nutzt jetzt neue Containern

+
Den neuen DRK-Container gegenüber von Grunewald in Stockum zeigen Willi Klingbeil (links) und Carsten Ballion.

Werne – Der Ortsverein Werne des Deutschen Roten Kreuzes finanziert sich zum großen Teil über die Altkleidersammlung – doch zum Jahreswechsel kam kaum Geld in die Kasse. Der Grund: Kürzungen bei der Gewinnbeteiligung am Inhalt der GWA-Altkleidercontainer. Deshalb haben sich die Rotkreuzler jetzt umorientiert – und neue Container aufgestellt.

Schon im Sommer 2019 hatte die Gesellschaft für Wertstoff- und Abfallwirtschaft Kreis Unna (GWA) neue Verhandlungen für den Kooperationsvertrag mit dem DRK in Werne anberaumt. Die grünen Altkleidercontainer der GWA sollten zwar weiterhin nutzbar sein, die Gewinnbeteiligungen für das DRK sollten jedoch in Werne und auch in Unna stark gekürzt werden. 

„Da würde für uns zu wenig übrig bleiben, um auch nur die laufenden Kosten zu decken, geschweige denn den Verein am Leben zu erhalten“, erklärte Willi Klingbeil, Ansprechpartner für die Kleiderkammer des DRK Werne. Teilweise werden die Altkleiderspenden für die Kleiderkammer des DRK verwendet, der Rest wird an Textilverarbeiter verkauft. 

Firma J.B. Ballion stellt neuen Container zur Verfügung

Zum Jahreswechsel macht Klingbeil darum so weiter, wie er vor sieben Jahren gestartet ist: auf eigene Faust. „Ich habe schon damit angefangen, als in Werne noch gar nicht für gewerbliche Zwecke gesammelt wurde.“ Ein neuer Partner fand sich in der Firma J.B. Ballion. Der Privatentsorger stellt neue Container zur Verfügung, die nun, mit einem Aufkleber des DRK versehen, in ganz Werne verteilt werden. 

Insgesamt sind es mittlerweile 13, immer auf Grundstücken von Privaten, die Klingbeil um Mithilfe gebeten hatte. Schnell für dieses Vorhaben zu begeistern war etwa das Garten- und Landschaftsbauunternehmen Grunewald in Stockum, auf dessen Rückseite an der Neuen Kampstraße nun einer der weißen Container in der Kurve steht.

Private Stellflächen gesucht

Weitere private Stellflächen in Werne werden allerdings auch noch gesucht. Obwohl manche Aufkleber des DRK noch die grünen Container der GWA zieren, sammelt das Deutsche Rote Kreuz in Werne jetzt nur noch in den neuen weißen Altkleidercontainern. 

Tatsächlich konnte Klingbeil schon feststellen, dass die Aufschrift des DRK Eindruck macht: „Wenn zwei Container nebeneinanderstehen, nehmen die Leute immer den vom DRK“, bekräftigte auch Carsten Ballion von J.B. Ballion.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare