Aktion von 9 bis 14 Uhr

Werne putzt sich raus: Hier treffen sich Samstag die Müllsammler

Die Sechstklässler der Marga-Spiegel-Schule sammelten bereits am Freitag Müll an der Horne.

Werne – Mit gutem Beispiel voran gingen am Freitag die sechsten Klassen der Marga-Spiegel-Schule. Während alle Bürger heute aufgerufen sind, sich an der Aktion „Werne putzt sich raus“ zu beteiligen, haben die Schüler schon gestern den ersten Müll rund um Horne und Moormannteich gesammelt.

Für die Sechstklässler passt das thematisch: Sie befassen sich in Gesellschaftslehre aktuell damit, wie sich Müll vermeiden lässt und welche Auswirkungen zum Beispiel weggeworfene Mikroplastik auf den Nährstoffkreislauf hat. Der Praxis am Moormannteich folgte die Theorie im Klassenraum.

Ihre unerfreuliche Beute gestern: vor allem Essensreste, Verpackungsmüll, Batterien und Glasflaschen. Ein Verkehrsschild sowie ein Fahrrad konnten sie nicht aus dem Gewässer ziehen – das übernehmen zeitnah die Profis.

Heute geht es ab 9 Uhr weiter. Bürgerinnen und Bürger, Vereine und Institutionen sind aufgerufen, beim Frühjahrsputz mitzuhelfen. Gereinigt werden alle Bereiche in der Innenstadt, wie Grünflächen und Parkplätze sowie rund um die Saline. Die notwendigen Utensilien stellt der Bauhof der Stadt Werne selbstverständlich zur Verfügung.

Wer möchte, kann auch spontan zwischen 9 Uhr und 14 Uhr zu einer der beiden Ausgabestationen Steinstraße, in Höhe Salinenpark oder am Tiefgaragenaufgang der Konrad-Adenauer-Straße kommen.

Zur Stärkung der Teilnehmer wartet ab 11.30 Uhr am Marktplatz der Freundeskreis Kapuzinerkloster Werne mit einer frischen Suppe.

Aber aufgepasst: Beim Müllsammeln kann es auch zu Missgeschicken kommen. Ein Marga-Spiegel-Schüler rutschte gestern am Moormannteich ins Wasser. Der junge Mann war allerdings hart im Nehmen. Etwas nass, aber trotzdem bestens gelaunt, erklärte er unserer Redaktion, dass dies trotzdem ein toller Tag gewesen sei...

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare