Galerie mit vielen Bildern

Werne von oben: WA-Fotograf Hans Blossey zeigt Luftaufnahmen der Lippestadt

+
Stockum aus der Luft: Hier aus Blickrichtung Hamm.

Werne - Einmal ein Vogel sein und die Welt von oben betrachten. Luftbild-Fotograf Hans Blossey erfüllt diesen Wunsch. Er vermittelt den Betrachtern seiner Fotos das Gefühl, selbst abgehoben zu sein und zeigt ihnen ihre Heimat aus ungewohnter und beeindruckender Perspektive. In unserer Galerie gibt es Bilder aus Werne.

Hans Blossey ist mit seinem Flugzeug viel in der Region unterwegs und dreht häufig auch Runden über Werne. 

Mit seiner Kamera hält er fest, was sich in der Stadt verändert.

Werne von oben im August 2019: Bilder von WA-Fotograf Hans Blossey 

Zur Person: Hans Blossey wurde 1952 in Essen geboren. Im Laufe der Jahre absolvierte er eine abwechslungsreiche journalistische Laufbahn. Blossey war der Fotograf des Ruhrgebiets, nahm mit drei Fluglizenzen und mehr als 4000 Flugstunden Zeitgeschichte, Strukturwandel, Stadtgeschichte, Schönes und Schreckliches in den Fokus.

Seit vielen Jahren ist Blossey freischaffend tätig und widmet sich daher noch intensiver seiner großen Passion: dem Luftbild. Aus der Luft dokumentiert er Langzeit-Projekte und hält die Schönheit des Augenblicks fest. Er kennt sich zwischen Rhein und Ruhr aus wie kein Zweiter - gleichwohl ist ihm seine Heimatstadt Hamm am meisten vertraut.

Die Veränderungen der Stadt zeigt ein Blick auf die Luftbilder aus dem Jahr 2018: 

Werne aus der Luft: Bilder von WA-Fotograf Hans Blossey

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare