Festival-Feeling in Werne

Straßenkunst statt -festival: Wernes Sommerhighlight steigt 2020 in der Freilichtbühne

Das Duo Palo Santo wird auch bei der "Straßenkunst" in Werne zu sehen sein. Die Künstler waren bereits bei vergangenen Auflagen des "Straßenfestivals" dabei.
+
Das Duo Palo Santo wird auch bei der "Straßenkunst" in Werne zu sehen sein. Die Künstler waren bereits bei vergangenen Auflagen des "Straßenfestivals" dabei.

Straßenfestival-Fans aufgepasst: Für das durch die Corona-Krise ausgefallene Sommer-Event gibt es nun Ersatz. Auch 2020 können in Werne wieder internationale Straßenkünstler aus nächster Nähe bestaunt werden.

Drei Tage lang nationale und internationale Straßenkünstler mit neun Acts in der Freilichtbühne und jeden Tag 990 mögliche Zuschauer - natürlich unter höchsten Sicherheitsmaßnahmen. Darauf können sich alle Straßenfestival-Fans am Wochenende vom 28. bis zum 30. August freuen.

Da das fünfte Straßenfestival aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt werden musste, zauberte die Werne Marketing GmbH ein neues Format aus ihrem Ideen-Hut. Anstatt eines „Straßenfestivals“ im Herzen der Altstadt gibt es nun „Straßenkunst“ in der Freilichtbühne. Mischung aus neuen und bekannten Acts auch 2020

Straßenfestival in Werne: Intensive Planung für das Hygienekonzept wegen des Coronavirus

„Als die Absage unausweichlich war, habe ich direkt auf die Möglichkeit einer alternativen Veranstaltung gehofft“, sagt die Geschäftsführerin der Werne Marketing GmbH Carolin Brautlecht. Mit der intensiven Planung habe man schon vor einigen Wochen begonnen, als sich herausgestellt hatte, dass bestimmte Ideen mit einem entsprechenden Hygienekonzept umsetzbar wären.

Mit dabei ist wieder Tobias Hundertpfund von der Agentur Zeitenwanderer, der die Künstler für das Event betreut und auswählt. Für ihn beweist das Werne Marketing mit dem neuen Format hohe Flexibilität und Professionalität. „Wir haben auch dieses Jahr ein bunt gemischtes Programm mit neuen und schon bekannten Acts, bei dem für jeden etwas dabei ist“, verspricht Hundertpfund.

Die Veranstalter präsentieren das neue Format: Statt Straßenfestival in der Altstadt heißt es 2020 in Werne "Straßenkunst" in der Freilichtbühne.

In der Kategorie Musik können sich Straßenfestival-Fans auf ein Wiedersehen mit Palo Santo, Faela sowie Felice & Cortes Young freuen. Zu den weiteren Acts gehören: One Woman Company und This Maag (Comedy), Surprise Effect und Muy Moi (Akrobatik) sowie Thelmo Parole (Artistik) und Lavo ta novo (Zauberei). Das neue Konzept für Straßenkunst in der Freilichtbühne

Und so sieht das neue Konzept für die Straßenkunst in der Freilichtbühne aus: Neun Acts zeigen 3 mal 3 Shows, verteilt auf Freitag, Samstag und Sonntag. Die Shows werden von jeweils drei Künstlern oder auch Künstlergruppen gestaltet. Die genauen Zeiten werden noch bekanntgegeben.

Tickets für das Straßenfestival in Werne: Jetzt zuschlagen 

Wer bei dem Event dabei sein will, muss sich vorab Tickets sichern. Aufgrund der coronabedingten Sicherheitsmaßnahmen kann es das klassische Hutgeld nicht geben. Deshalb können auch pro Vorstellung nur 330 Sitzplätze vergeben werden, um den nötigen Abstand zu gewährleisten. Erwachsene zahlen 13,50 Euro, Kinder bis 14 Jahre 9,50 Euro. Pro Karte gehen 50 Cent an die Freilichtbühne Werne. Der sonstige Erlös geht an die Künstler. Am Montag, 3. August, findet der Vorverkauf in der Tourist-Information am Markt 19 und bei Bücher Beckmann in der Magdalenenstraße 2 statt. - Michelle Kozdon

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare