Minigolf in Werne

Minigolf-Anlage am Stadtwald schüttelt eine Corona-Einschränkung ab

Die Werner nehmen die Minigolf-Anlage nach der Corona-Pause besonders gut an. Jetzt gibt es eine weitere Lockerung für Besucher.
+
Die Werner nehmen die Minigolf-Anlage nach der Corona-Pause besonders gut an. Jetzt gibt es eine weitere Lockerung für Besucher.

Seit Mitte Mai hat die Minigolf-Anlage am Stadtwald Werne wieder geöffnet. Unter strengen Corona-Bedingungen. Ab diesem Wochenende gibt es eine Lockerung für die Besucher.

Werne - Bei gutem Wetter öffnet Thomas Aussieker, seit 2013 Betreiber der Anlage am Goetheweg, schon im frühen Frühjahr seine Spielfläche. Dieses Jahr durfte er erst ab Mitte Mai die Tore öffnen - er musste der Corona-Pandemie Tribut zollen. Jetzt fällt eine Beschränkung weg: ab sofort können die Besucher wieder Getränke und Eis vor Ort kaufen.

„Das durfte ich bis zu diesem Wochenende noch nicht“, sagt Aussieker auf Anfrage der Redaktion. Wegen der Schutzbestimmungen war der Warenverkauf verboten. Ab sofort hat der Betreiber wieder Cola, Fanta, Wasser und Co. sowie Eis aus der Eistruhe im Angebot. 

Getränke und Eis auf der Minigolf-Anlage wieder im Angebot

Weitere Offerten, wie etwa Kaffee oder Snacks, seien nicht möglich. „Ich habe hier keinen Wasseranschluss“, sagt Aussieker, der trotzdem froh ist, den Gästen wieder mehr bieten und etwas mehr Einnahmen erzielen zu können. Wobei er mit dem Start nach der Coronapause sehr zufrieden ist. „Die Leute haben offenbar Nachholbedarf und wollen wieder raus und etwas Schönes machen.“ Da gehört Minigolf offenbar dazu.

Aussieker öffnet bei schönem Wetter täglich ab 14, sonntags ab 10 Uhr und hält die Anlage bis in die Abendstunden geöffnet. Es gelten nach wie vor bestimmte Corona-Auflagen, wie eine Beschränkung der Personenzahl. (Jörg Heckenkamp)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare