1. wa.de
  2. Lokales
  3. Werne

Werne: Mehr Todesfälle in 2021 und 2020 als in den Vorjahren

Erstellt:

Von: Eva-Maria Spiller

Kommentare

Grab
In Werne sind in den Coronajahren 2020 und 2021 teils deutlich mehr Menschen gestorben als in den Vorjahren. © Marcus Brandt/dpa/Symbolbild

In der Stadt Werne sind in den beiden zurückliegenden Jahre teils deutlich mehr Menschen gestorben, als es noch in den Vorjahren der Fall war. In einigen Monate gab es besonders hohe Zahlen.

Werne - In den zurückliegenden beiden Coronajahren sind deutlich mehr Menschen in der Stadt Werne gestorben als in den Vorjahren. Das geht aus den neuesten Zahlen des Statistischen Landesamtes IT.NRW hervor. Demnach sind im Jahr 2021 insgesamt 430 Menschen gestorben, in 2020 waren es 417. Dem gegenüber stehen die Jahre 2019 mit 332 und 2018 mit 393 Todesfällen.

Insbesondere Wintermonate weisen mehr Todesfälle auf

Besonders markant treten dabei die Wintermonate 2020 und 2021 hervor: Im Dezember 2021 waren 40 Menschen gestorben, im Jahr 2020 47. Nur ein Jahr zuvor, im Dezember 2019, waren es gerade einmal 23. Auch in 2018 lag die Zahl der Todesfälle mit 26 deutlich unter den jüngsten Ergebnissen. Ähnlich steigende Tendenzen weisen auch die Monate Januar und November der Jahre 2021 und 2020 auf.

Welche Todesursachen hinter den Todesfällen steckt, gibt IT.NRW dabei nicht an. Dabei ist zu beachten, dass die Todeszahlen für die Jahre 2021 und 2022 noch nicht die abschließenden Zahlen sind und somit als vorläufig gelten. IT.NRW veröffentlicht jeweils zum Juni jeden Jahres die abschließenden Zahlen für das zurückliegende Kalenderjahr. Die Daten sind teilweise noch nicht abschließend geprüft und die Sterbefallzahlen für 2021 und 2022 können sich durch Korrekturen und Nachmeldungen der Standesämter noch verändern.

Seit Beginn der Pandemie sind in Werne Stand 27 Juni 2022 insgesamt 71 Personen in Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion gestorben.

Auch interessant

Kommentare