1. wa.de
  2. Lokales
  3. Werne

Nach nur 2 Jahren: Klimaschutz-Manager zur Bonsen verlässt Werne wieder

Erstellt:

Kommentare

Klimaschutz-Manager Johannes zur Bonsen verlässt Werne nach zwei Jahren.
Klimaschutz-Manager Johannes zur Bonsen verlässt Werne nach zwei Jahren. © Stadt Werne

Seit Juni 2020 ist Johannes zur Bonsen Klimaschutz-Manager der Stadt Werne. Nach zwei Jahren verlässt er die Stadt wieder. Bürgermeister Lothar Christ äußert sich zu der Personalie.

Knapp zwei Jahre war Johannes zur Bonsen als Klimaschutz-Manager der Stadt Werne aktiv. Und dabei wird es auch bleiben. Er verlässt die Lippestadt schon wieder. Das sagt Bürgermeister Lothar Christ dazu.

„Herr zur Bonsen hat seine Aufgaben, insbesondere die Erstellung des ersten integrierten Klimaschutzkonzeptes für die Stadt Werne, welches vom Stadtrat in seiner Sitzung im Dezember letzten Jahres einstimmig verabschiedet wurde, sehr gut erfüllt. Dafür danken wir ihm vom Herzen“, wird Christ in einer Pressemitteilung am Dienstag (17. Mai) zitiert.

Klimaschutz-Manager will sich nicht äußern

Doch trotzdem wird es nicht zu einer längeren Zusammenarbeit kommen. Man habe sich nicht auf eine Fortsetzung des auf zwei Jahre befristeten Vertrags zwischen zur Bonsen und der Stadt einigen können. Mitte Juni läuft dieser aus. Zur Bonsen selbst wollte auf Anfrage nichts dazu sagen.

Am 17. Juni 2020 wurde der Klimaschutzmanager in der Stadtratssitzung von Christ vorgestellt. Zur Bonsen hatte neben einem Masterabschluss in Umweltwissenschaften sowie einem Bachelorabschluss in Wirtschaftswissenschaften praktische und akademische Erfahrung vorzuweisen.

Die Stelle des Klimaschutzmanagers soll laut der Stadt zügig wieder besetzt werden. Eine öffentliche Ausschreibung wird es auch geben. Interessierte Bewerber können eine aussagekräftigen Bewerbung unter www.interamt.de an den Bürgermeister senden. - Von Tobias Larisch

Auch interessant

Kommentare