Im Coronajahr

„Historisches Tief“: Jede 5. Hotelübernachtung ist 2020 in Werne weggefallen

Übernachten im Hotel - in 2020 kaum möglich.  (Symbolfoto)
+
Übernachten im Hotel - in 2020 kaum möglich. (Symbolfoto)

In Werne ist im Coronajahr 2020 mehr als jede fünfte Übernachtung in der Stadt weggefallen. Der Statistische Landesbetrieb IT.NRW spricht von einem „historischen Tief“ der letzten 30 bis 35 Jahre.

In Werne ist bedingt durch das Coronajahr 2020 jede 5. Übernachtung in der Stadt weggefallen. Das geht aus der neuesten Statistik des Statistischen Landesbetriebes IT.NRW vom Dienstag zur Zahl der Gäste und Übernachtungen im NRW-Tourismus hervor.

„Sowohl die Zahl der Gäste als auch die der Übernachtungen im NRW-Tourismus fielen im Jahr 2020 auf ein historisches Tief“, schreibt das Landesamt in seiner dazugehörigen Pressemitteilung. Mit 11 Millionen Gästen und 28,5 Millionen Übernachtungen habe der NRW-Tourismus so niedrige Zahlen erzielt wie seit 30 Jahren (Gäste) beziehungsweise 35 Jahren (Übernachtungen) nicht mehr. „Das waren 54,9 Prozent weniger Besucher und 46,5 Prozent weniger Übernachtungen als im Jahr 2019.“

Hotelübernachtungen in Werne: 22,7 Prozent weniger Übernachtungen als noch im Jahr 2019

In Werne hatte es 2019 noch 59.234 Übernachtungen und damit ein Plus von 11,7 Prozent gegenüber dem Vorjahr 2018 gegeben. 2020 sank die Zahl der Besucher durch das Coronajahr und seine Einschränkungen auf 45.789 und damit 22,7 Prozent weniger als noch im Vorjahr. Die Zahl der ausländischen Gäste sank von 9577 in 2019 auf 3520 in 2020 - das sind minus 63,2 Prozent.

Betrachtet man nur die Dezember 2019 und 2020, lag das Minus bei den Gästeankünften mit 763 in 2020 bei minus 63,6 Prozent und bei den Übernachtungen mit 2310 bei minus 42,1 Prozent. Die Zahl der zur Verfügung stehenden Betten in Werne stieg im Jahr 2020 allerdings, von 399 auf 403.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare