Sperrung bis Freitagmorgen

Loch in der Fahrbahn: Herberner Straße voll gesperrt

+
Die Herberner Straße zwischen Herbern und Werne-Horst muss ab Mittwoch (15. Juli) vorübergehend gesperrt werden.

Weil sich auf der Herberner Straße zwischen Herbern und dem Werner Ortsteil Horst ein Loch in der Fahrbahn aufgetan hat, muss die Straße ab Mittwoch gesperrt werden.

Die Herberner Straße (L 844) zwischen Herbern und dem Werner Ortsteil Horst ist seit Mittwochmorgen bis Freitagmorgen (15. bis 17. Juli) voll gesperrt. Das teilte der Landesbetrieb Straßen NRW mit.

Der Grund dafür ist, dass der Landesbetrieb dringende Arbeiten auf Höhe der Hausnummer 24 durchführen muss. Hier hatte sich ein Loch in der Fahrbahn aufgetan. Konkret ist deshalb ab Mittwochmorgen um 7 Uhr der Abschnitt zwischen den Straßen Horn-Hülsberger Straße/Ondrup-Mayknap und Wesseler Riege. Planmäßig soll die Baustelle am Freitagmorgen um 10 Uhr wieder aufgehoben werden. 

Loch in der Fahrbahn: Ursache unklar

Welche Ursache hinter dem Loch in der Fahrbahn steckt, ist aktuell noch unklar. Deshalb sei die Aufgabe zunächt, auf den 120 Metern Fahrbahn Ursachenforschung zu betreiben, um den Schaden dann entsprechend beheben zu können, so eine Pressesprecherin von Straßen NRW. 

Je nachdem, wie weitreichend der Schaden letztendlich ist, könnten sich die Baumaßnahmen ausweiten und damit auch verzögern, so die Sprecherin. „Das hoffen wir aber natürlich nicht.“

Für die Dauer der Sperrung sind Umleitungen über die umliegenden kleineren Straßen in dem Bereich eingerichtet und ausgewiesen. - von Eva-Maria Spiller 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare