1. wa.de
  2. Lokales
  3. Werne

Weihnachten nicht alleine: „Alle gemeinsam keiner einsam“ wieder in Werne

Erstellt:

Kommentare

Auch in diesem Jahr organisiert „Alle gemeinsam keiner einsam“ für alleinstehende Menschen ein Weihnachtsessen.
Auch in diesem Jahr organisiert „Alle gemeinsam keiner einsam“ für alleinstehende Menschen ein Weihnachtsessen. © Jörg Heckenkamp (Archiv)

In diesem Jahr organisieren Martin Pausch und Rebecca Gutzat wieder ein Weihnachtsessen für Alleinstehende. In der Aula des Anne-Frank-Gymnasiums gibt es neben dem Essen auch ein Rahmenprogramm.

Werne - Weihnachten ist das Fest der Liebe und der Familie. Doch was, wenn man keine Familie mehr hat? Auch einige Bürger in Werne leiden unter diesem Schicksal. Martin Pausch und Rebecca Gutzat haben sich mit ihren Helfern zur Aufgabe gemacht, diesen Menschen zu helfen.

Sie möchten in diesem Jahr, bereits zum achten Mal, eine Weihnachtsfeier für diese Menschen organisieren. „In Zeiten in denen man nicht nur positiv in die Zukunft schaut, möchten wir ein wenig Hoffnung geben, damit das Weihnachten ein Fest der Freude wird“, erklären Gutzat und Pusch in einer Pressemitteilung. Das Angebot richtet sich an alle Menschen in der Lippestadt, die sonst Heiligabend allein verbringen würden.

Weihnachtsessen „Alle gemeinsam keiner einsam“ wieder in Werne

„Wir werden in einem liebevoll hergerichteten Ambiente an diesem Abend wieder Speisen, Getränke und ein kleines Rahmenprogramm anbieten. Einige Kinder werden Geschichten erzählen und natürlich werden auch Weihnachtslieder gesungen“, heißt es in der Pressemeldung weiter.

Am 24. Dezember 2022 von 17 bis 21 Uhr findet die Feier in der Aula des Anne-Frank-Gymnasium statt. Anmeldungen für die Feier nehmen Rebecca Gutzat (Tel. 02389-402575), Heike Habrock (Tel. 01573-5730920) und Martin Pausch (Tel. 0176-82050726) bis zum 15. Dezember entgegen. Die Weihnachtsfeier wird aus Spenden finanziert, es entstehen keine Kosten für die Teilnehmer. - von Tim Hübbertz

Auch interessant

Kommentare