1. wa.de
  2. Lokales
  3. Werne

Weihbach-Turnhalle wird zwei Wochen gesperrt - Sportgruppen müssen ausweichen

Erstellt:

Von: Hannah Decke

Kommentare

null
In den kommenden zwei Wochen wird der Schulhof am Neubau der Wiehagenschule gepflastert. Die Weihbach-Turnhalle wird für den Zeitraum gesperrt. Anschließend können die Arbeiten auf der Fläche hinter der Halle beginnen. © Hillebrand

Werne – Es geht voran an der Stockumer Straße: In den kommenden zwei Wochen wird der Schulhof am Neubau der Wiehagengrundschule gepflastert. Für den Zeitraum muss die Weihbach-Turnhalle auf dem Gelände allerdings gesperrt werden. Der Werner SC muss wegen der Sperrung umplanen.

Durch die Arbeiten gibt es keinen Zuweg zu der Halle, erklärt Jürgen Hetberg vom Kommunalbetrieb Werne. Bis zum 24. Mai müssen die Pflastersteine allerdings liegen, denn zwei Tage später ist die Europawahl – und in der Turnhalle sollen fleißig Kreuzchen gesetzt werden. 

Von Montag, 13. Mai, bis Sonntag, 26. Mai, müssen die Sportgruppen des WSC ausweichen, unter anderem in die Wienbrede-Turnhalle. Für einige Gruppen wurde jedoch keine Ausweichmöglichkeit gefunden, etwa für drei Eltern-Kind-Gruppen. 

Kurzfristige Umplanung

Nach Angaben des Sportclubs wurde die Sperrung Ende vergangener Woche offiziell von der Stadt kommuniziert. Für die Verantwortlichen „sehr kurzfristig“, wie es von Seiten des Werner SC heißt. In Absprache mit der Stadt habe der Verein schnell nach Ausweichmöglichkeiten suchen müssen. 

Vor allem die Gesundheitssport- und Reha-Gruppen hätten nicht zwei Wochen ausfallen können, so ein Mitglied des WSC, das in die organisatorischen Abläufe eingebunden war. 

Marion Stegeman, Mitarbeiterin des Sportamtes der Stadt, sagte auf Nachfrage, dass die Stadt den Vereinen bereits vor zwei Wochen angekündigt hatte, dass es eventuell zu einer Sperrung kommen könnte. „Ein Bauvorhaben ist oft witterungs- und lieferungsabhängig“, erklärte Stegeman. 

Ende der Sommerferien soll der Schulhof fertig sein

Daher hätte erst in der vergangenen Woche offiziell kommuniziert werden können, wann die Arbeiten starten. 

Spätestens Mitte Juni soll laut Plan des Kommunalbetriebs der gepflasterte Schulhof fertig sein, anschließend kämen die neuen Spielgeräte für die Freifläche hinter der Turnhalle. „Anfang oder Mitte Juli kommt dann der Zaun. In den Sommerferien werden die alten Spielgeräte abgebaut“, erklärt Hetberg.

Plan sei es, dass zum Ende der Sommerferien der Schulhof fertig ist. Dann sollen laut jüngstem Bauzeitplan auch die Schüler und Lehrer der Wiehagengrundschule den Neubau beziehen können.

Auch interessant

Kommentare