1. wa.de
  2. Lokales
  3. Werne

Wasserrohrbruch in Werne: Feuerwehr in Einsatz - Bereich gesperrt

Erstellt:

Von: Daniel Schinzig

Kommentare

Wasserrohrbruch in Werne: Die Einsatzstelle an der Amtsdrostenstrasse wurde abgesperrt.
Wasserrohrbruch in Werne: Die Einsatzstelle an der Amtsdrostenstrasse wurde abgesperrt. © Feuerwehr Werne

Auf einer Straße in Werne bildete sich plötzlich eine große Wasserfläche: Die Feuerwehr fand schnell raus, dass es sich um einen Rohrbruch handelte.

Werne - Die Freiwillige Feuerwehr Werne wurde am Montagmittag (17.1.2022) um 13.10 Uhr alarmiert. Gemeldet wurde ein Wasserrohbruch in der Amtsdrostenstraße. Der Einsatzleiter, der zuerst den Ort des Geschehens in Werne erreichte, konnte das schnell bestätigen: Aus der Straße trat bereits das Wasser aus.

Wasserrohrbruch in Werne: Feuerwehr in Einsatz - Bereich gesperrt

Wie die Feuerwehr Werne mitteilt, lief das Wasser nicht in Keller. Das Hab und Gut der Anwohner der Amtsdrostenstraße war somit in Sicherheit. Das Wasser konnte durch zwei Straßeneinläufe in unmittelbarer Nähe direkt in die Kanalisation abfließen. Somit ging keine Gefahr für die Nachbarschaft aus.

Der Gefahrenbereich wurde abgesperrt. Im Einsatz waren neun freiwillige Einsatzkräfte mit drei Fahrzeugen. Einsatzende war um 14.10 Uhr. Auch die Polizei und der Notdienst von Gelsenwasser waren vor Ort.

Wenn eine Straße gerade nicht überflutet ist, kommt es schnell vor, dass man ein paar km/h mehr auf dem Tacho hat. Die Bürger von Werne müssen jetzt noch wachsamer sein. Denn der Kreis Unna hat einen neuen Blitzer-Anhänger, der mittlerweile bereits im Einsatz ist.

Auch interessant

Kommentare