Vorsicht Feuerwehr: Neue Warntafel aufgestellt

+
Ein neues Leuchtschild vor der Wache mahnt bei Einsätzen zur Rücksicht auf die ausrückende Feuerwehr.

WERNE -   Wenn bei der Feuerwehr ein Alarm aufläuft, dann ist Eile geboten. So schnell wie möglich rücken die Feuerwehrkräfte an und nur Minuten später rasen die Einsatzwagen aus der Feuerwehrzentrale zum Einsatzort.

„Da ist es in der Vergangenheit schon manchmal zu brenzligen Situationen gekommen“, sagt Werner Kneip, der im Ordnungsamt der Stadt Werne für die Angelegenheiten der Freiwilligen Feuerwehr zuständig ist. Abhilfe schafft ein Leuchtschild, das aktuell vor der Feuerwache installiert worden ist.

Für die Verkehrsteilnehmer oder auch Fußgänger sei ja nicht ersichtlich gewesen, dass ein Feuerwehreinsatz unmittelbar bevorstehe, erläutert Kneip.

Das ist nun anders. Per Leuchtschrift weist das neue Schild auf einen aktuellen Alarm hin. Passanten und Autofahrer im Heckhof können dann damit rechnen, dass die Einfahrten zur Feuerwehr in Bruchteilen von Minuten stark frequentiert werden können. Mit dem Schild werde die Gefahrenzone jetzt erheblich entschärft, so Kneip.

Möglich wurde die Verbesserung, die auf Wunsch der Feuerwehr angebracht wurde, durch die Unterstützung des Kommunalbetriebes, der das Schild installiert hat. Und es funktioniere auch schon, teilte der Mitarbeiter des Ordnungsamtes mit. - luk

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare