Vorbereitungen laufen: Freitag startet der Weihnachtsmarkt auf dem Kirchplatz

+
Am Freitag, 7. Dezember, findet um 17 Uhr die offizielle Eröffnung des Weihnachtsmarktes statt.

Werne - Vor dem Vergnügen kommt die Arbeit: Und davon haben die Mitarbeiter des städtischen Bauhofes, des Stadtmarketings und die beteiligten Händler zurzeit reichlich, damit bis zum Start am 7. Dezember auf dem Kirchplatz die kleine Budenstadt für den Werner Weihnachtsmarkt entsteht.

Am Freitag gibt die stellvertretende Bürgermeisterin Gudrun Holtrup um 17 Uhr mit dem traditionellen Anschneiden eines Baumkuchens den offiziellen Startschuss für den Markt, der bis zum 16. Dezember dauert. 

Veranstaltungsmanager David Ruschenbaum ist seit Anfang der Woche fast ständig auf dem Kirchplatz vertreten. Routiniert gibt er der Bauhof-Truppe Anweisungen, wie die Verkaufsbuden aufgestellt werden. Diesmal in etwas anderer Anordnung als sonst, denn um Engpässe zu vermeiden gibt es in der Mittelinsel erstmals einen Durchgang.

 „Wir wollen mal probieren, ob sich das bewährt“, erzählt Ruschenbaum. Und betont, dass diesmal auch die Kabelbrücken abgeschafft werden, die Hindernis für Rollstühle, Kinderwagen und Rollatoren sind. Die Versorgungskabel werden über stählerne Tore verlegt. „Der Weihnachtsmarkt wird barrierefrei“, freut sich Ruschenbaum. 

Der Aufbau des Weihnachtsmarktes auf dem Kirchplatz lief gestern auf Hochtouren.

Angebot ändert sich im Laufe des Marktes

In 23 Weihnachtsmarkthütten bieten die Händler ihre Waren an, das Angebot reicht von Obst und Gemüse über Wollsocken, Liköre und Marmeladen bis hin zu weihnachtlicher Dekoration und Büchern. In einigen Buden wird es wie in den Vorjahren einen Wechsel geben, sodass sich das Angebot im Laufe des Marktes verändern wird. 

Das sind die schönsten Weihnachtsmärkte der Region

Auch bei den Gastronomen gibt es Zuwachs, denn erstmals werden auf dem Weihnachtsmarkt Spiralkartoffeln angeboten. Wie immer stehen Grünkohl, Reibeplätzchen, Flammkuchen und Pommes auf dem Speiseplan und am Stand von Clemens Overmann gibt es wie eh und je die legendäre Rumpelminze, während bei den Baker-Boys das Weihnachtsbier gezapft wird. 

Die Aufstellung der Weihnachtsmarkthütten ist neu: Erstmals gibt es in der Mittelinsel einen Durchgang.

Wunschzettel beim Christkind abgeben 

Bewährtes und Neues bietet das Programm auf der Bühne. Der Literarische Adventskalender mit Renate Behr zählt zu den bewährten Angeboten, Coversongs von Daniel Gardenier zu den Neuigkeiten. Überblick über die Veranstaltungen an allen Tagen gibt das Weihnachtsmarkt-Heft, das vom Stadtmarketing verteilt wird. 

Das Programmheft gibt es zum Download auf der städtischen Website.

Die Kinder sind nicht nur zu flotten Karussellfahrten eingeladen. Sie können wie in den Vorjahren im Wolkenpostamt ihren Wunschzettel ans Christkind abgeben oder an Spiel- und Kreativangeboten mit Clown Knopf in der himmlischen Bastelstube teilnehmen. 

Der Weihnachtsmarkt auf dem Kirchplatz dauert von Freitag, 7. Dezember, bis Sonntag, 16. Dezember. Die Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 14 bis 21 Uhr; Samstags 12 bis 22 Uhr, Sonntags 12 bis 20 Uhr.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare