Essen, Musik und Gespräche bei freiem Eintritt

Es geht wieder los: Donnerstags in Werne startet heute

+
Heute geht es wieder los: Die Veranstaltungsreihe "Donnerstags in Werne" startet in die neue Saison. 

Werne. Wenn die Wettervorhersagen zutreffen, könnte der Start in die neue „Donnerstags in Werne“-Saison heute ab 17 Uhr auf dem Kirchplatz ein Auftakt nach Maß werden. Die bis zu 22 Grad versprechen zwar keine Sommernacht, aber dafür können die Besucher ihre Regenschirme daheim lassen.

Nasse Füße gab es dagegen am Mittwoch, als Darko Vukovic vom Hahnenbalken, traditioneller Gastgeber auf dem Kirchplatz, die Vorbereitungen für die heutige Veranstaltung traf. „Das wird schon. Wir sind ja in der Nähe zur Kirche. Das ist ein gutes Omen“, meinte der Gastwirt zuversichtlich beim Aufbau. 

Musik, Essen und rund 250 Sitzplätze 

Rund 250 Sitzplätze werden in „Wernes größtem Biergarten“ bereitgestellt. Als Getränke kommen sechs Weine – von lieblich bis trocken – sowie das erstmals angebotene Bier der Dortmunder Bergmann Brauerei in die Gläser. Flammkuchen, Grillwaren und Reibeplätzchen gibt es gegen den kleinen Hunger. 

Für die Live-Musik zum Saisonstart ist Darko Vukovic höchstpersönlich zuständig. „Ich werde auch echt anspruchsvolle Sachen spielen“, kündigte er gestern an. So stehen unter anderem „Romeo and Juliet“ von den Dire Straits, der Eagles-Klassiker „Hotel California“ und „Layla“ von Eric Clapton auf dem Programm. Die nächste Runde des Feierabend-Termins mit Essen, Getränken und Musik erfolgt am Donnerstag, 27. Juni. Treffpunkt ist dann ab 17 Uhr der Marktplatz, wo sich dann Veranstalter Andreas Nozar um das Wohl der Besucher kümmert. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare