An der HEM-Tankstelle

Autofahrerin kracht durch Hoftor - zweiter Unfall innerhalb von 90 Minuten

Blaulicht der Polizei.
+
Eine Frau aus Bergkamen hat in Werne einen Unfall gebaut. Es war ihr zweiter Unfall innerhalb von eineinhalb Stunden.

Eine Autofahrerin ist in Werne so schnell von einem Tankstellengelände gefahren, dass sie ein Hoftor auf der anderen Straßenseite durchbrach. Die hinzugerufenen Polizeibeamten kannten die Frau aus Bergkamen bereits.

Werne/Bergkamen - Nach Angaben der Polizei fuhr die 59-jährige Frau aus Bergkamen an Gründonnerstag gegen 16.38 Uhr vom Gelände der HEM-Tankstelle in Werne. Dabei habe sie ihren Opel Astra dermaßen stark beschleunigt, dass sie die Kamener Straße querte und in ein gegenüberliegendes Hoftor krachte.

Die Bergkamenerin durchbrach mit ihrem Wagen das Tor und stieß im Hof laut Polizei mit einem Fahrrad zusammen, welches gegen eine Hauswand schleuderte und Teile der Außenfassade beschädigte. Die Autofahrerin wurde leicht verletzt.

Unfall in Werne: Autofahrerin kracht durch Hoftor - zweiter Crash innerhalb von 90 Minuten

Die hinzugerufenen Polizeibeamten kannten die Frau bereits: Keine zwei Stunden vorher hatten die Polizisten einen Parkplatzunfall in Bergkamen aufgenommen - mit der 59-Jährigen als Verursacherin.

Bei dem Unfall in Werne entstand laut Polizei ein Sachschaden von rund 5200 Euro. Ermittlungen zur Unfallursache wurden eingeleitet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare