79-jährige Wernerin leicht verletzt

Ampel ausgefallen, Vorfahrt missachtet: Auto und Lkw krachen zusammen

+
Der rote Corsa wurde durch die Wucht des Aufpralls um 90 Grad gedreht. 

[Update] Durch eine defekte Ampelanlage kam es auf der Kreuzung B54/Hansaring in Werne zu einem Zusammenstoß zwischen Pkw und Lkw: Eine 79-jährige Autofahrerin aus Werne wurde durch die Wucht des Aufpralls verletzt. Beide Fahrzeuge wurden massiv beschädigt und mussten abgeschleppt werden.

Zu dem Verkehrsunfall mit Lkw und Pkw kam es am Dienstagnachmittag gegen 15.40 Uhr im Kreuzungsbereich B54/Hansaring in Werne, wie Feuerwehr und Polizei am Mittwoch mitteilten. 

Nach Auskunft der Polizei zeigten die Ampeln an der Kreuzung nur ein gelbes Blinklicht. Dies hatte eine 79-Jährige aus Werne, die mit ihrem Opel Corsa auf dem Hansaring unterwegs war, wohl wahrgenommen. Nicht beachtet hatte sie jedoch die Verkehrszeichen, die bei einem Ampelausfall den Verkehr regeln. Sie fuhr in den Kreuzungsbereich hinein und wollte nach links in die Bahnhofstraße abbiegen. 

Dabei missachtete sie die Vorfahrt eines 42-jährigen Lkw-Fahrers aus Hamm, der auf der Münsterstraße in Richtung Lünen unterwegs war und durch die Verkehrszeichen Vorfahrt gehabt hätte. Es kam zum Zusammenstoß.

Die Einsatzkräfte fanden zwei stark beschädigte Fahrzeuge vor - und die leicht verletzte Fahrerin des beteiligten roten Opel Corsa. Die Frau aus Werne wurde vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Die beiden Insassen des Lkw blieben unverletzt.

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr klemmten die Batterien ab - hier die des beteiligten Lkw. Außerdem streuten sie auslaufende Betriebsmittel ab.

Auto und Lkw bleiben stark beschädigt stehen

Der Opel Corsa hatte sich durch die Wucht des Aufpralls um 90 Grad gedreht und stand in Fahrtrichtung Lünen auf dem Mittelstreifen der Fahrbahn. Der Lkw blieb stark an der Front beschädigt im Kreuzungsbereich stehen, so die Feuerwehr.

Die Einsatzkräfte sicherten demnach die Einsatzstelle gegen den fließenden Verkehr ab und entlasteten damit die Polizei Werne bei der Unfallaufnahme. Es entstand nach Angaben der Polizei ein Sachschaden von rund 12.500 Euro.

Wegen des Unfalls kam es zu einer Sperrung.

Außerdem streuten sie auslaufende Betriebsmittel der verunfallten Fahrzeuge ab und nahmen das verunreinigte Bindemittel wieder auf. Um den Brandschutz sicherzustellen, klemmten sie die Batterien des Pkw und des Lkw ab.

Diese Einsatzkräfte waren an der Unfallstelle 

Insgesamt war die Feuerwehr Werne mit vier Fahrzeugen und 15 Einsatzkräften bis circa 17.15 Uhr vor Ort. Es kam Aufgrund der Sperrung zu Verkehrsbehinderungen. 

An dem Einsatz waren auch der Rettungsdienst und die Polizei aus Werne sowie zwei Abschleppunternehmen. 

Zu einem furchtbaren Unfall kam es am Dienstagnachmittag ebenfalls in Werne. Ein Fußgänger wurde von einem Auto erfasst. Er starb später im Krankenhaus.

Auch in Bergkamen ist eine Fußgängerin angefahren worden - sie blieb verletzt auf der Straße liegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare