Von der Fahrbahn abgekommen

Pkw überschlägt sich - Frau bei Verkehrsunfall schwer verletzt

+

[Update] Werne/Herbern – Bei einem Verkehrsunfall am späten Freitagnachmittag auf der B54 wurde eine 71-Jährige aus Lünen schwer verletzt. Die Straße war etwa eine Stunde vollgesperrt. Der Verkehr wurde weiträumig umgeleitet.

Auch die Besatzung des Rettungshubschrauber Christoph 8 war im Einsatz. Nach Angaben der Polizei war die Frau von Herbern in Richtung Werne auf der B54 unterwegs. Zwischen der Wesseler Straße und Werenboldweg kam die Frau mit ihrem Pkw dann aus bislang ungeklärter Ursache auf gerader Strecke nach links von der Fahrbahn ab und überschlug sich. 

Der Pkw blieb auf dem Dach im Straßengraben liegen. „Die Frau war kurzzeitig in ihrem Fahrzeug eingeklemmt“, teilte die Leitstelle der Polizei Unna mit. Die Freiwillige Feuerwehr Werne wurde zur Bergung der Frau aus ihrem Fahrzeug hinzugerufen. 

Der Löschzug Mitte und die Löschgruppe Holthausen waren mit 26 Wehrleuten im Einsatz. Die Einsatzkräfte befreiten die Frau aus dem Autowrack. Sie stabilisierten den Opel Mokka und entfernten die Türen sowie die B-Säule des Fahrzeugs.
Mit einem Rettungshubschrauber wurde der Notarzt zur Unfallstelle gebracht. Die Frau wurde schwer verletzt in ein umliegendes Krankenhaus gebracht, teilte ein Sprecher der Polizei mit. Die Polizei leitete den Verkehr über die Wesseler Straße bei Bleckmanns Hof und über den Höltingweg ab. 

Die Polizei schätzt den Sachschaden auf rund 15 000 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare