Sturm reißt Bäume um: Werner Feuerwehr im Einsatz

+

Werne – Die Feuerwehr hatten am Rosenmontag vormittags mehrere Sturmeinsätze.  Los ging es um 7.49 Uhr mit einem Einsatz an der Capeller Straße.  

Das Sturmtief Bennet hatte hier mit Windgeschwindigkeiten von bis 100km/h einen Baum umgerissen. Der Baum versperrte die Straße. Die Straße wurde durch die Kräfte der Löschgruppe Holthausen für die Arbeiten gesperrt und der Baum mit der Kettensäge zerkleinert und beseitigt. Der Eigentümer unterstützte die Einsatzkräfte mit einem Radlader. 

Die zur Unterstützung alarmierten Kräfte vom Löschzug Stadtmitte konnten die Einsatzfahrt abbrechen. Im Einsatz waren 15 Feuerwehrleute mit vier Fahrzeugen. 

Zeitgleich zu diesem Einsatz ließ die Kreisrettungsleitstelle in Unna aufgrund der Unwetterwarnung die Unwetterclients in den Feuerwachen im Kreis Unna besetzen. Bei Flächenlagen werden die Einsätze dann durch die Feuerwachen vor Ort koordiniert und nicht kreisweit durch die Leitstelle in Unna. In Werne wurden die Digitalfunkgeräte auf einen eigens für diese Einsatzlagen bestimmten Kanal geschaltet und die Einsätze im Stadtgebiet dann aus Werne koordiniert. 

Das Hilfeleistungslöschfahrzeug und die Drehleiter rückten bis 10 Uhr zu weiteren drei unwetterbedingten Einsätzen aus. Jedes Mal wurde die Straße bzw. Radweg von Bäumen befreit oder Fassadenteile gesichert. Um 10 Uhr wurde die Flächenlage durch die Leitstelle zurückgefahren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare