Seniorin im Krankenhaus

Essen angebrannt: Feuerwehr mit Großaufgebot in der Innenstadt

+
Symbolbild

Werne - Stichwort Vollalarm am Sonntagmorgen in der Werner Innenstadt: Feuerwehr, Polizei und Rettungskräfte rückten zu einem Wohngebäude Am Schwanenplatz aus. Nachbarn meldeten gegen 9.20 Uhr  Rauch aus einem Fenster. 

Nach Angaben von Feuerwehr-Sprecher Dr. Bodo Bernsdorf handelte es sich um das Fenster einer Seniorenwohnung. Mit sechs Fahrzeugen und insgesamt 30 Einsatzkräften rückte die Feuerwehr aus.

So viele Kräfte waren letztendlich zum Glück nicht nötig: Angebranntes Essen löste die Rauchentwicklung aus. Die Einsatzkräfte retteten die ältere Bewohnerin aus ihrer Wohnung und übergaben sie dem Notarzt. 

Die Dame wurde wegen Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare