1. wa.de
  2. Lokales
  3. Werne

Starkregen in Werne: Schlamm- und Wassermassen überfluten Stockumer Straße

Erstellt:

Von: Eva-Maria Spiller

Kommentare

Am Montagabend um 19.10 Uhr wurde der Löschzug 1 Stadtmitte der Freiwilligen Feuerwehr Werne zu einer mit Schlamm und Wasser überfluteten Straße zwischen Werne und Stockum gerufen.
Am Montagabend um 19.10 Uhr wurde der Löschzug 1 Stadtmitte der Freiwilligen Feuerwehr Werne zu einer mit Schlamm und Wasser überfluteten Straße zwischen Werne und Stockum gerufen. © Feuerwehr Werne

Der Regen war am Montagabend zu stark: Die Stockumer Straße stand auf einer Länge von 120 Metern unter Wasser. Die Feuerwehr musste Schlamm- und Wassermassen beseitigen.

Werne - Durch den starken Regen am Montagabend ist die Stockumer Straße auf einer Länge von 120 Metern überschwemmt worden. Das teilte die Freiwillige Feuerwehr mit, die dort gegen 19.10 Uhr im Einsatz war. Durch den Regen war Erde von einem angrenzenden abschüssigen Feld auf die Straße gespült worden. Mehrere verstopfte Straßenabläufe in Verbindung mit dem Schlamm und Treibgut war der Grund für die Überschwemmung nach dem kurzen und intensiven Regen.

„Durch die Wassermassen verteilte sich der Schlamm ca. 120m bis zur Einmündung Brachtstraße auf der gesamten Fahrbahn“, teilt die Feuerwehr mit. Der Bereich wurde gesichert und mit Besen und Schaufel die Straßeneinläufe gesäubert. Weitere Feuerwehrmänner öffneten die Gitter der Straßenabflüsse und säuberten die Auffangbehälter. Die Wassermassen konnten dann durch die nun freien Gullys abfließen. Der hintere Teil der Stockumer Straße bzw. ab der Einmündung der Brachtstraße war für die Dauer von ca. 60 Minuten voll gesperrt.

Nach Übergabe der Einsatzstelle an die Polizei, meldete die Feuerwehr der Kreisrettungsleitstelle in Unna um 20 Uhr Einsatzende. Im Einsatzverlauf wurde über das Ordnungsamt der Bauhof der Stadt Werne verständigt, der die Straße mit einer Kehrmaschine säubern sollte. Es waren 13 Einsatzkräfte mit drei Fahrzeugen [1-ELW-1, 1-HLF20-1, 1-RW1-1] im Einsatz.

Ebenfalls an diesem Einsatz beteiligt war die Polizei aus Werne. Auf dem Rückweg zur Wache am Konrad-Adenauer-Platz 1b bemerkten die Einsatzkräfte noch einen weiteren verstopften Straßenablauf. Die halbseitig überschwemmte Straße stellte eine Gefahrenstelle dar. Der Straßeneinlauf wurde ebenfalls gesäubert, damit das Wasser wieder abfließen konnte.

Auch interessant

Kommentare