Sprinter-Parade auf Ikea-Gelände: Mieter scheint gefunden, Eigentümer gibt keine Auskunft

+
Warum stehen diese Lieferwagen der Marke Mercedes-Sprinter auf den Freiflächen des Ikea-Logistikzentrums? Zu dieser Frage gibt es weder vom Eigentümer der Immobilie noch von der Werner Wirtschaftsförderung eine Auskunft.

Werne -Auf den Freiflächen des früheren Ikea-Lagers im Gewerbegebiet Wahrbrink stehen seit einigen Wochen zahlreichen Kleintransportern der Marke Mercedes-Sprinter. Doch was es damit auf sich hat, lässt sich trotz umfangreicher Recherche nicht ermitteln.

Wirtschaftsförderin Carolin Brautlecht von der Stadt Werne sagte auf Anfrage nur so viel: „Teilflächen des Ikea-Geländes sind vermietet. Für weitere Auskünfte ist der Eigentümer zuständig.“ 

Das ist bekanntlich das Immobilienunternehmen Garbe Real Estate GmbH in Hamburg, das die Immobilie im Frühjahr nach dem Auszug des Amazon-Logistikzentrums erworben hat und für die Vermietung anbietet. Doch hier hüllt man sich in Schweigen: Trotz mehrmaliger telefonischer Anfragen der Redaktion gab es vom Unternehmen bisher keine Auskunft darüber, wer der neue Mieter ist und für welche Zwecke er das Gelände nutzt. „Wir möchten dazu nichts sagen“, ließ Jan Dietrich Hempel, einer der beiden Garbe-Geschäftsführer, am Mittwoch nach erneutem Nachhaken zumindest wissen. Die vorherigen Presseanfragen waren gänzlich unbeantwortet geblieben. 

Presseanfrage bleibt unbeantwortet

Geschäftsführer Christopher Garbe hatte im Frühjahr in einer Pressemitteilung die Qualität des 130 000 Quadratmeter großen Areals im Wahrbrink ausdrücklich gelobt. „Im östlichen Ruhrgebiet gibt es kaum zusammenhängende Flächen in dieser Größe, die sich für logistische Zwecke nutzen lassen. Wir haben dort die Flexibilität, sowohl die Bestandshallen zu vermieten als auch bis zu 95 000 Quadratmeter neue Flächen zu entwickeln“, wurde Garbe in dem Pressetext zitiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare