Coronavirus im Kreis Unna

Spontane Corona-Impftermine in Werne: Impfmobil kehrt zurück

Großer Andrang am mobilen Impfzentrum in Werne
+
Großer Andrang am mobilen Impfzentrum in Werne: Sarah Tönjann (16), die mit ihrer Mutter Silke, zur Impfung gekommen ist, ist eine von wenigen Jugendlichen, die sich hier haben piksen lassen.

Das mobile Impfteam kehrt zurück - schon bald können sich Interessierte wieder unbürokratisch auf dem Marktplatz impfen lassen. Der Spitzenreiter im Kreis Unna ist aber ein anderer.

Werne - Das Impfmobil des Kreises Unna kommt zurück nach Werne - und zwar am 20. und 21. August (Freitag und Samstag). „Die Impfungen vor Ort kommen bei den Menschen im Kreis gut an. Daher werden in den kommenden Wochen die Impf-Aktionen vor Ort fortgesetzt“, heißt es in einer Pressemitteilung des Kreises Unna. Innerhalb der vergangenen zwei Wochen haben die Impfteams im Kreis Unna 2133 Menschen erreichen können. (News zum Coronavirus im Kreis Unna)

Auch in Werne war das mobile Impfteam schon. Am 23. Juli waren 85 Personen, am 24. Juli 66 geimpft worden. Nun kommt das Impfteam am 20. und 21. August wieder zurück, um weitere Interessierte von 9 bis 13 Uhr auf dem Marktplatz in Werne zu impfen. Notwendige Unterlagen für die Impfung sind neben dem Personalausweis auch die Versichertenkarte und, sofern vorhanden, der Impfausweis. Alles zur aktuellen Corona-Situation im Kreis Unna lesen Sie in unserem Ticker.

Falls der Impfausweis nicht vorhanden ist, aber eine Zweitimpfung durchgeführt werden soll, müsse die Erstimpfung anders nachgewiesen werden, durch eine Bescheinigung, so der Kreis. 16- und 17-Jährige sollten eine formlose Einwilligungserklärung eines Erziehungsberechtigten und eine Kopie des Personalausweises mitbringen.

Spitzenreiter bei den mobilen Impfungen im Kreis ist bisher Lünen mit 200 Spritzen an einem Tag sowie 175 an einem weiteren. Darauf folgen Bergkamen (160 und 135) und Schwerte mit 120 und 98. Auch das Impfangebot in Bönen wurde mit 111 Impfungen gut angenommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare