Vier Tage Kirmesfieber

Endspurt bei Sim-Jü 2019 in Werne - Alle wichtigen Infos auf einen Blick!

+

Werne - Die Kirmes in Werne neigt sich dem Ende zu: Der "Simon-Juda-Markt" - liebevoll als "Sim-Jü" bezeichnet - lockt jedes Jahr im Oktober mehrere hunderttausend Besucher an die Lippe. Heute läuft der traditionelle Kram- und Viehmarkt. Hier finden Sie alle wichtigen Infos. 

Welche Karussells werden 2019 aufgebaut? Wo kann ich parken? Wie sieht das Programm aus? Hier erfahren Sie alles, was Sie wissen müssen.

Ein Überblick: Klicken Sie auf die Infos, die Sie brauchen

Das sind die Sim-Jü-Öffnungszeiten 2019

Samstag, 26. Oktober

ab 14 Uhr

Sonntag, 27. Oktober

ab 11 Uhr

Montag, 28. Oktober

ab 14 Uhr

Dienstag, 29. Oktober

ab 9 Uhr

Inoffizielle Eröffnung der Sim-Jü am Freitag

Am Freitagmittag fand das legendäre "Otto-Wendler-Fußballspiel" statt. Zum mittlerweile 47. Mal traten Schausteller gegen Prominente aus Werne an. Im Sportzentrum Dahl kämpften die beiden Mannschaften um den Sieg - am Ende stand es allerdings 2:2.

Kinderfreifahrt und Fußballspiel am Sim-Jü-Freitag

Feierliche Eröffnung des Werner Volksfestes Sim-Jü am Samstag

"Sim-Jü" wurde von Wernes Bürgermeister Lothar Christ am Samstag, 26. Oktober, pünktlich um 14 Uhr auf dem historischen Marktplatz der Stadt Werne eröffnet. Kurze Zeit später wurde im Festzelt bei zünftiger Musik das obligatorische Fass Bier angestochen. 

Die ersten Bilder von Samstag

Sim-Jü am Eröffnungssamstag

Zukunft der Sim-Jü-Gewerbeschau: Politik will nicht unbedingt daran festhalten

Sim-Jü 2019: Bummeln und Shoppen am verkaufsoffenen Sonntag

Am 27. Oktober von 13 bis 18 Uhr öffnete der Einzelhandel in Werne seine Türen. Zwischen einer rasanten Karussell-Fahrt, dem Bummel über die Kirmes und dem Besuch im Festzelt konnten Singles, Paare und Familien also nach Herzenslust stöbern und einkaufen. Bevor die Kirmes am Sonntag startete, fand ab 10 Uhr ein Ökumenischer Gottesdienst im Festzelt statt.

Wo ist was bei der Sim-Jü 2019? Klicken Sie drauf, um den Lageplan vollständig zu sehen!

Spektakuläres Feuerwerk bei der Sim-Jü am Montagabend um 21 Uhr

Am Montag, 29. Oktober, erstrahlte der Himmel über Werne in bunten Farben. Ein Brillantfeuerwerk sorgte bei Besuchern etwa gegen 21 Uhr für langgezogene "Aaaahs" und "Oooohs". Die Mischung aus Licht- und Knalleffekten darf einfach bei keiner "Sim-Jü" fehlen.

Der Sim-Jü-Montag

Neuer Betreiber für das Sim-Jü-Festzelt: Was der Wechsel bedeutet

Sim-Jü 2019: Beliebter Kram- und Viehmarkt am Dienstag

Die über 650 Jahre alte Tradition des Simon-Juda-Marktes soll nicht in Vergessenheit geraten. Deshalb verwandelt sich am Dienstag, 30. Oktober, die Innenstadt von Werne einmal mehr beim Kram- und Viehmarkt ab 8 Uhr in einen großen Basar mit vielen "fliegenden Händlern". 

So lief der Kram- und Viehmarkt im vergangenen Jahr

Alleine 2018 waren es mehr als 120 Händler. An den Ständen in der City gibt es Dekorations- und Handwerksartikel, Schmuck, Haushaltswaren, Textilien, Obst, Wurst und Käse - kaum ein Gast tritt hier ohne vollgepackte Taschen den Heimweg an.

Hier kann gefeiert werden

Änderungen gibt es in diesem Jahr auch bei den Zelten. Der Betreiber für das Sim-Jü-Festzelt hat gewechselt: die Firma Böseler mit Sitz in Stadland (Niedersachsen). Damit ändert sich auch der Name des Festzeltes zu „Böselers-Sim-Jü-Festhalle“. Eine Neuerung gibt es auch im Partnerschaftszelt: Aufgrund des großen Andrangs in jedem Jahr können erstmals Tische für die Abendstunden (ab 18 Uhr) reserviert werden. Fünf Tische mit jeweils acht Plätzen werden dafür freigehalten. Reservierungen nimmt Partnerschaftsbeauftragte Stephanie Viefhues bis Donnerstag, 24. Oktober, unter s.viefhues@werne.de entgegen. Das Gewerbezelt soll in diesem Jahr übrigens bereits um 22 Uhr schließen, „damit unsere Gäste auch mal die Gelegenheit haben, Sim-Jü zu erleben“, erklärte Viefhues. Dies werde allerdings vom Besucher-Andrang abhängig gemacht

Rückblick auf 2018 in Fotos

Kram- und Viehmarkt zu Sim-Jü

Tierische Unterhaltung auf dem Werner Volksfest: Vor allem für die Kinder gehört es einfach dazu, am Sim-Jü-Dienstag Pferde oder andere Tiere einmal hautnah zu erleben und zu streicheln.

Frühstück im Riesenrad, Rabatte und Freikarten gewinnen

Wer am Dienstag, 29. Oktober, ab 14 Uhr einen Chip für ein Fahrgeschäft kauft, bekommt gegen Vorlage des entsprechenden Gutscheins aus dem Kirmes-Flyer des Stadtmarketings Werne einen zweiten geschenkt.

Hier können Sie sich den Flyer ausdrucken

Auch in der Sim-Jü-Beilage des Westfälischen Anzeigers gibt es Gutscheine für die verschiedenen Attraktionen.

Täglich zwei Bummelpäckchen mit vielen Freikarten für Karussells auf Sim-Jü werden auch in diesem Jahr wieder verlost. Dies findet von Freitag, 18. Oktober, bis Freitag, 25. Oktober, statt. Wer einen offiziellen Sim-Jü-Aufkleber an seinem Pkw, Lkw oder Motorrad mit amtlichem Kennzeichen anbringt, nimmt automatisch an dem Gewinnspiel teil. Die Aufkleber gibt es in der Tourist-Info, im Stadthaus, in der Sparkasse und der Volksbank.

Ein einzigartiges Frühstück mit Ausblick können Sim-Jü-Begeisterte ebenfalls gewinnen. Das Café Telgmann, der Riesenradbetreiber Burghard-Kleuser GmbH und die Werne Marketing GmbH verlosen ein Frühstück im Riesenrad am Kirmessonntag, 27. Oktober, um 11 Uhr. Dafür muss folgende Frage beantwortet werden: „Wie heißt das neue Festzelt auf Sim-Jü?“ Die Antwort auf einer Sim-Jü-Postkarte kann an der Tourist-Information oder bei Café Telgmann bis Donnerstag, 25. Oktober, 13 Uhr eingereicht werden. Eine solche Postkarte gibt es bei der Tourist-Info, Café Telgmann, Stadtbücherei, Stadthaus und Museum.

Diese Karussells sind 2019 bei der Sim-Jü in Werne dabei

Sim-Jü Samstag - die Kirmeseröffnung

Hauptanziehungspunkt des Werner Volksfestes "Sim-Jü" sind die Fahrgeschäfte: 2019 gibt es 15 große Fahr- und Belustigungsgeschäfte sowie elf Fahrgeschäfte speziell für Kinder. Insgesamt können sich Besucher auf über 200 Schaustellergeschäfte freuen. Hier gibt es die Extra-Portion Kirmes-Vergnügen:

  • Erstmals dabei sein wird das spektakuläre Fahrgeschäft „Fighter“. In dem 42 Meter hohen „Propeller-Karussell“ wird man kurzfristig – nämlich beim Ein- und Aussteigen der Fahrgäste in der unteren Gondel – eine ausgezeichnete Aussicht über ganz Sim-Jü haben, danach jedoch – bei einer Beschleunigung von 4G – Nervenkitzel ohne Ende erleben. 4G entspricht dabei dem, was Astronauten beim Start aushalten müssen.
  • Das "Raubtier" kommt nach Werne: Neu ist in diesem Jahr der "Predator". Besucher können sich auf wilde Fahrtwechsel und spektakuläre Überkopf-Fahrten freuen. Der Predator besteht aus einem wuchtigen Drehgestell mit zwei ebenso massiven Hydraulikstempeln.
  • Der "Jetlag" ist in diesem Jahr erstmalig auf deutschen Kirmesplätzen ans Netz gegangen. "Jetlag" besteht aus vier Auslegern, an denen sich jeweils ein Drehkreuz mit drei gesicherten Doppelsitzen befindet.  Wer eine Fahrt wagt, wird nach oben katapultiert und schließlich rund herum in höllischer Geschwindigkeit in alle Himmelsrichtungen geschleudert.
  • Neu mit dabei: Der "Viva-Cuba". Im „Viva Cuba“ werden dem Besucher auf fünf Ebenen rund 40 Spaß-Effekte präsentiert, die ein tolles Vergnügen versprechen. Von Wackeltreppen, Vibrations- oder Luftböden, einem Aussichtsbalkon, Drehscheiben, Schiebeböden und, und, und bis hin zu drei (!) rollenden Tonnen und einer großen Turm-Spiralrutsche wird alles geboten, was Spaß macht.
  • Der gute alte Musik-Express darf bei Sim-Jü nicht fehlen. 
  • Ein echtes Muss für den perfekten, entschleunigten Blick von oben: das Riesenrad "Roue Parisienne".
  • Dazu kommen zwei Auto-Scooter, der "Wellenflug" und der "Twister" sowie das "Shake & Roll" und der "Breakdance".  
  • Gruselig wird es diesmal in der "Großen Geisterbahn"
  • Auch mit dabei sind der "Fighter", "Big Monster" sowie die "Wilde Maus".

Impressionen von Sim-Jü 2017 im Video

Sicherheit

Das ursprünglich für Bars und Kneipen entwickelte Präventionskonzept „Luisa ist hier!“, das Mädchen und Frauen schnell aus unangenehmen Situationen hilft, wird es in diesem Jahr auch auf Sim-Jü geben. „Alle neun Ausschankbetriebe haben sofort mitgemacht“, freut sich Christ über die Einführung des Hilfsangebots auf dem Volksfest. Das Personal in den Betrieben könne einfach mit der Frage „Ist Luisa hier?“ angesprochen werden und unmittelbar werde den Mädchen und Frauen aus der Situation geholfen.

Die Freiwillige Feuerwehr stellt über Sim-Jü eine Kirmeswache bereit.

Trotz Bahn-Sperrung zur Sim-Jü-Kirmes anreisen

Wer zum ältesten Freimarkt Westfalens aus Dortmund mit der Eurobahn anreisen möchte, muss sich auf Einschränkungen einstellen. Teile der Strecke der Regionalbahn 50, die zwischen Münster und Dortmund verkehrt ("Der Lüner"), sind während der Kirmes gesperrt. Im Bereich von Werne nach Dortmund fährt die Bahn bis zum 4. November nicht. Solang ist die Strecke wegen der Sanierung des Bahndamms gesperrt. Allerdings bietet die Eurobahn einen Schienenersatzverkehr an. Während der Kirmes fahren Busse zwischen Lünen und Werne mit Haltestelle auch in Preußen. Den detaillierten Fahrplan für den Ersatzverkehr gibt's auf der Webseite der Eurobahn.

Mehr Infos zur Sperrung der Bahnstrecke

Mit Bussen der VKU und des RVM anreisen

Sim-Jü Montag mit Feuerwerk

Die Verkehrsgesellschaft Kreis Unna (VKU) hat zur "Sim-Jü" traditionell einen Sonderfahrplan veröffentlicht. 

  • Fahrgäste aus Richtung Bergkamen können die Linien S81 und R81 nutzen. Zum Kram- und Viehmarkt werden bei Bedarf Verstärkerwagen eingesetzt.
  • Aus Stockum verkehren die Linien S10/R14 am Samstag und Sonntag im Stundentakt, am Montag wird zweimal pro Stunde gefahren. 
  • Auch 2019 bietet die VKU zusätzlichen Hin- und Rückfahrten ab/bis Bockum-Hövel an. 
  • Außerdem gibt es zusätzliche Rückfahrtmöglichkeiten in Richtung Lünen und Kamen/Bergkamen
  • Auf den TaxiBus-Linien T52 (Selm) und T55 (Capelle) der Regionalverkehr Münsterland GmbH (RVM) werden am Samstag und Sonntag in beiden Richtungen zusätzliche Fahrten angeboten.

Parkplätze und Sperrungen

Die Parkplatzsituation wird zur Sim-Jü erfahrungsgemäß angespannt sein. Drei Parkplätze werden gesperrt: ab Montag, 21. Oktober, der Parkplatz„Am Hagen“ und ab Dienstag, 22. Oktober, die Parkplätze„Kurt-Schumacher-Platz“ und „Auf dem Berg“. Ab Mittwoch, 23. Oktober, werden folgende Straßen für den Verkehr gesperrt: Kurt-Schumacher-Straße, Am Griesetor und Südmauer. Die Steinstraße wird an diesem Tag ab 19 Uhr gesperrt sein. Besucher können an allen vier Sim-Jü-Tagen auf den Parkplätzen am Stadthaus, Busbahnhof, Schlot und Heckhof sowie an der Alten Münsterstraße und der Straße „Bült“ parken.

Dann steigt "Sim-Jü" in den nächsten Jahren

2020:

24. bis 27. Oktober

2021:

23. bis 26. Oktober

2022:

22. bis 25. Oktober

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare