Anne-Frank-Gymnasium weiht neue Bühnenvorhänge in der Mensa ein

Schüler gestalten Programm bei der ersten Weihnachtssoirée

+
Schulleiter Marcel Damberg (2.v.l.) zeigte dem Vorstand des Fördervereins um die Vorsitzenden Dirk Pohl (l.) und Sonja Schober sowie Geschäftsführer Arno Frevert die neuen Vorhänge.

Werne - Vor drei Jahren kam die Idee, nun hat es endlich geklappt: Mit 9 500 Euro finanziert der Förderverein des Anne-Frank-Gymnasiums neue Vorhänge in der Mensa.

Zu diesem Anlass lädt Schulleiter Marcel Damberg am kommenden Mittwoch, 19. Dezember, um 18.30 Uhr zu einem „Weihnachtssoirée“ in die Schule ein. Unter der Leitung von Lehrerin Stephanie Nattkemper arbeiten Lehrer aus den Bereichen Musik, Latein und Theater-AG bereits seit Wochen zusammen mit Schülern an der Gestaltung des musikalischen-künstlerischen Potpourris.

Die Besucher dürfen sich unter anderem auf ein lateinisches Theater freuen. Neben Musik und Gesang vom Projektchor und des Ober- und Mittelstufenchors „Modern Voice“ spricht Schülerin Victoria Osadnik darüber, wie Weihnachten gefeiert werden kann. Außerdem präsentiert sie Sketche aus „Das Medium der Verinnerlichung“ des Humoristen Loriot.

 Zum Abschluss der Veranstaltung präsentiert die Theater-AG das Schauspiel „Hilfe, die Herdmanns kommen!“ Bei dem festlichen Abend werden die neuen Vorhänge an der Bühne der Mensa erstmals zum Einsatz kommen. 9 500 Euro lässt sich der Förderverein die Investition kosten. „Die Idee hatten wir bereits vor rund drei Jahren. Doch die Kosten haben uns bisher immer einen Strich durch die Rechnung gemacht“, erklärte Sonja Schober vom Förderverein.

 Weil das Dach der Mensa nicht gerade, sondern leicht schräg verläuft, sei besonders die Anbringung der Vorhänge teuer gewesen. „Super, dass es endlich geklappt hat“, sagte Schober erfreut. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare