Auch Garage schwer beschädigt

Wieder Unkraut abgeflämmt: Mülltonnen und Unterstand brennen vollständig nieder

+

Werne - Beim Abflämmen von Unkraut ist Vorsicht angesagt. Das weiß wohl nach dem heutigen Tag auch ein am Südring wohnender Mann. Er setzte mit seinem Dachdecker-Brenner Mülltonnen und einen Unterstand in Brand. Auch seine Garage wurde in Mitleidenschaft gezogen.

Um 9.33 Uhr wurde der Löschzug 1 der Freiwilligen Feuerwehr Werne in den Südring alarmiert. Nach Angaben der Feuerwehr wurden die Einsatzkräfte offenbar spät alarmiert worden, denn bei Eintreffen der ersten Wehrleute brannten nur noch Reste einer oder mehrerer Mülltonnen und einem zugehörigen Unterstand, der an einer Garage angebaut war. 

Durch einen Trupp unter Atemschutz mit einem C-Rohr konnte der Brand schnell gelöscht werden, teilte die Feuerwehr mit. Trotzdem wurden Mülltonnen und Unterstand vollständig zerstört, die Garage wurde erheblich beschädigt. 


Verursacht wurde der Brand offenbar vom Eigentümer selbst: Erneut wurde ein Dachdecker-Brenner zum Abflämmen von Unkraut genutzt. Da lediglich eigenes Eigentum beschädigt wurde, rückte die Polizei schnell wieder ab und auch der Löschzug 1 nach der Kontrolle von Garage und Umgebung mit der Wärmebildkamera wieder Einrücken. Um 10.10 Uhr war der Einsatz beendet.

Im Einsatz waren 14 Einsatzkräfte mit vier Fahrzeugen. 

Lesen Sie auch:

Unkrautbrenner löst Feuerwehreinsatz in der Innenstadt aus

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare