In einer Woche geht es los

Schnell wie ein Astronaut: Der„Fighter“ ist neu auf Sim-Jü

+

Werne – Viele bekannte und bewährte Attraktionen und Fahrgeschäfte, aber auch einige ganz neue wollen in einer Woche die Besucher auf der Sim-Jü-Kirmes begeistern. Erstmals dabei sein wird auch das spektakuläre Fahrgeschäft „Fighter“, das im letzten Teil der WA-Serie zu den Neuerungen auf dem beliebten Volksfest in Werne vorgestellt wird.

Der Düsseldorfer Schausteller Harry P. E. Bruch, der sich bereits mehrfach für Sim-Jü bewarb, kommt dieses Jahr nun erstmals zum Zuge. In seinem 42 Meter hohen „Propeller-Karussell“ wird man kurzfristig – nämlich beim Ein- und Aussteigen der Fahrgäste in der unteren Gondel – eine ausgezeichnete Aussicht über ganz Sim-Jü haben, danach jedoch – bei einer Beschleunigung von 4G – Nervenkitzel ohne Ende erleben. 4G entspricht dabei dem, was Astronauten beim Start aushalten müssen. 

Das Geschäft, das den Eindruck eines überdimensionalen Uhrzeigers erweckt, ist an beiden Enden mit Gondeln bestückt, in denen die Fahrgäste ziemlich rasant in die Höhe katapultiert werden, dabei Loopings drehen und genau so rasant wieder in die Tiefe sausen. Das Fahrgeschäft „Fighter“ ist mit modernster Spitzentechnologie ausgerüstet und vollthematisiert, also auch optisch auf das Thema Kämpfer (auf Englisch: Fighter) ausgerichtet und zeigt überall an den Aufbauten Superhelden wie Superman und Batman. 

Die Sim-Jü 2019 startet: Alle Infos rund um die Kirmes in Werne!

Nebel- und Soundeffekte sowie modernste LED-Beleuchtung und die generell nachhaltige Technologie sind beim Fighter selbstverständlich und machen ihn zu einem echten „Kämpfer“ – ein absolutes Highlight von Sim-Jü 2019. Genauso wie die Gäste freut sich auch Betreiber Harry P.E. Bruch darauf, dass es in einer Woche losgeht: „Ich freue mich sehr auf das erste Gastspiel meiner Attraktion in Werne zu Sim-Jü, wo mein Onkel, der ebenso wie mein Vater und ich, Harry’ hieß, in den 1950er und 1960er Jahren großen Erfolg mit seiner Verlosung und einem Automaten-Spiel hatte.“ 

Insgesamt kommen in diesem Jahr die Schausteller von 16 großen Fahr- und Laufgeschäften nach Werne. Neben mehreren neuen Attraktionen, wie dem „Fighter“, werden auch Klassiker wie die „Wilde Maus“, das Riesenrad „Roue Parisienne“ und ein Autoskooter sind auch dabei.

VON RAINER SCHULZ

Lesen Sie auch:

Das „Raubtier“ kommt zur Sim-Jü: Der Predator verspricht Nervenkitzel pur

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare