17-Jähriger aus Werne bei RTL-Show Deutschland sucht den Superstar

Sandros DSDS-Auftritt wird am 4. Januar ausgestrahlt

+
Sandro sang beim Casting "You raise me up" und begleitete sich selbst am Flügel. Alle Infos zu 'Deutschland sucht den Superstar' im Special bei RTL.de: http://www.rtl.de/cms/sendungen/superstar.html

Werne - Der Termin der TV-Ausstrahlung steht fest: Der Werner Sandro Brehorst ist am Mittwoch, 4. Januar, ab 20.15 Uhr in der ersten Folge von „Deutschland sucht den Superstar“ auf RTL zu sehen. Dann klärt sich, ob er den ersehnten gelben Recall-Zettel erhalten hat.

Die Castings sind bereits abgedreht. Sie fanden vom 7. bis zum 24. Oktober in den MMC Studios in Köln statt. Derzeit wissen nur wenige Menschen, ob der 17-jährige Sänger die Jury mit Pop-Titan Dieter Bohlen überzeugen konnte, und die sind zum Schweigen verpflichtet. 

"You Raise me up"

Für seinen Auftritt hatte sich Sandro den gefühlvollen Song „You Raise me up“ von Westlife ausgesucht und begleitete sich dabei selbst am Klavier. Bei Mama Tanja, die sich zur moralischen Unterstützung im Backstage-Bereich aufhielt, sorgte er damit für Tränen. In den Castings können sich die Kandidaten zuvor ein Jurymitglied aussuchen, dessen Stimme doppelt zählt. Sandro entschied sich dabei für Schlagersängerin Michelle, die er bereits von seiner Teilnahme an der Sendung „My Name is“ kannte. 

Ist Sandro im Deutschland-Recall?

Wenn Sandro es eine Runde weiter geschafft hat, ist er im Deutschland-Recall. Kann er sich auch dort beweisen, geht es mit 32 anderen Teilnehmern zum Auslands-Recall. In diesem Jahr findet dieser in Dubai statt. Danach folgen vier Mottoshows, in denen die Zuschauer per Telefon und SMS entscheiden, wer ins Finale kommt und der neue Superstar 2017 wird. Dieser erhält einen Plattenvertrag mit der Universal Music und 500 000 Euro.

In der Jury sitzen neben Bohlen und Sängerin Michelle auch Scooter-Frontman H.P. Baxxter. Neu in diesem Jahr ist You-Tube-Star Shirin David. Nach Schulabgang würde sich Sandro beruflich gerne in Richtung Musik oder Schauspiel orientieren – „aber dafür braucht man viel Glück“, sagt er.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare