DSDS: Sandro will's dem Dieter am Samstag zeigen 

+
Sandro Brehorst(vorne rechts) tritt am Samstag gegen neun Konkurrenten an. Es fehlt Noah Schärer. Alle Infos zu "Deutschland sucht den Superstar" im Special bei RTL.de: http://www.rtl.de/cms/sendungen/superstar.html

Werne - „Ich will Dieter Bohlen zeigen, dass ich voller Energie bin und aus mir ausbrechen kann“, lautet das Versprechen von Sandro Brehorst aus Werne, der am kommenden Samstag erneut auf der großen Showbühne des RTL-Castingformats „Deutschland sucht den Superstar“ stehen wird.

„Ich glaube, er sieht mich immer noch als den kleinen Jungen am Klavier, der ich im Casting war.“ Sein Ziel erreichen will der 18-Jährige mit „Radioactive“ der US-amerikanischen Indie-Rock-Band Imagine Dragons. Das Motto der Show lautet „Idole“ – und davon hat Sandro gleich zwei, wie er sagt. „Freddie Mercury und Dan Reynolds. Aber seit ich im Stimmbruch war, ist Queen eine Oktave zu hoch für mich“, erklärt er. 

Sandro hofft auf positive Kritik

Also hat er sich für Dan Reynolds, Sänger der Imagine Dragons, entschieden. „Ich finde den Song so geil“, sagt er – und hofft diesmal auf positive Kritik von Jury-Oberhaupt und „Pop-Titan“ Bohlen. Dieser fand am vergangenen Samstag nämlich nicht ganz so positive Worte für den Schüler. „Ich fühl da nix bei, unauthentisch, ich kann mir das irgendwie nicht vorstellen“, sagte Bohlen über Sandros Version von „Waiting for love“ des schwedischen Djs Avicii. 

„Ich glaube, er kauft mir nicht so ganz ab, dass das wirklich ich bin auf der Bühne“, sagt der 18-Jährige nun, mit ein paar Tagen Abstand. Doch Dieter Bohlen zu überzeugen ist nicht sein einziges Ziel: „Weiterkommen“, lautet Sandros Devise. Und dafür sorgt in den Mottoshows nicht mehr die Jury, sondern das TV-Publikum. 

Generalprobe am Ostersamstag

Nach der Show am vergangenen Samstag ist der Schüler mit seiner Familie nach Werne gefahren und konnte sich am Sonntag ausruhen. „Es tat gut, sich einfach mal hinzulegen und eine Serie zu schauen“, sagt er. Doch die Ruhe währte nicht lange – schon am Montag begann für Sandro und seine neun Konkurrenten die Vorbereitung auf den Auftritt am kommenden Samstag. „Wir proben diesmal von Montag bis Donnerstag, am Samstag ist die Generalprobe“, sagt Sandro. 

Spätestens dann wird der 18-Jährige auch wieder richtig aufgeregt sein. „Das kommt bei mir meistens erst am Tag des Auftritts“, erklärt er. Auch diesmal hatte der Werner wieder 35 Tickets zur Verfügung, die er verteilen konnte. „Ich bin wieder alle Karten losgeworden“, freut er sich, „diesmal sind aber mehr Freunde dabei als letzten Samstag.“ 

Es gibt noch Tickets für die Show

Vor seinem zweiten Auftritt kann Sandro an Karfreitag noch einmal richtig verschnaufen. Sein Plan? „Ausruhen“, sagt er, „jede Minute Ruhe tut mir gerade gut.“ Ein paar Rest-Tickets für die zweite Mottoshow am Samstag, 15. April, im Coloneum in Köln-Ossendorf gibt es auf der Internetseite von RTL – im „Osterspecial“ ab einem Preis von 29,88 Euro – zum Sofort-Ausdruck noch zu kaufen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare