Finale des Ausland-Recalls: Schafft es Sandro in die Liveshows?

+
Sandro Brehorst (li.) und Giuseppe Riggio vor ihrem Auftritt im Finale des Ausland-Recalls. Alle Infos zu 'Deutschland sucht den Superstar' im Special bei RTL.de. http://www.rtl.de/cms/sendungen/superstar.html

Werne - Schafft Sandro Brehorst den Sprung in die Liveshows von „Deutschland sucht den Superstar“. Die Antwort gibt es am kommenden Samstagabend, wenn ab 20.15 Uhr die Aufzeichnung des Ausland-Recall-Finales in Dubai auf RTL ausgestrahlt wird.

„Der Druck wächst, die Nerven liegen blank: Das Finale, die große Entscheidung des DSDS-Recalls, findet auf dem Helipad des Burj Al Arab in Dubai statt“, schreibt RTL in seiner Pressemitteilung zur Sendung. Das Burj Al Arab ist eines der luxuriösesten und teuersten Hotels und mit einer Höhe von 321 Metern das vierthöchste Hotelgebäude der Welt und ein Wahrzeichen der Stadt Dubai. „In schwindelerregender Höhe müssen die Kandidaten die letzte Herausforderung in Dubai bestehen. Wer darf vielleicht in die Liveshows am 8. April um 20.15 Uhr einziehen und wer muss den Traum vom Superstar begraben?“, schreibt RTL. 

Sandro Brehorst, der inzwischen seinen 18. Geburtstag gefeiert hat, singt gemeinsam mit dem 22-jährigen Giuseppe Riggio aus Wiesbaden den Song: „Treat You Better“ von Shawn Mendes. Sandro und Giuseppe sind laut RTL ein gutes Team. „Ich bin mehr als zufrieden. Das ist genau der Duettpartner, den ich mir vorgestellt hatte“, wird Sandro zitiert.

Ablenkung mit Streichen

Doch ihr Song „Treat You Better“ von Shawn Mendes bereite Schwierigkeiten. Giuseppe: „Wir müssen beide den Text lernen. Das ist ein Song, der schwer zu lernen ist.“ Um sich von dem Stress abzulenken, hat Giuseppe eine ganz eigene Methode, berichtet der Sender. Er spiele den anderen Kandidaten gern Streiche. Mitten in der Nacht schleiche er in die Zimmer der anderen, um sie zu wecken. Einige Kandidaten würden mit Wasser geweckt, andere mit Musik und wieder andere würden gleich wachgekuschelt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare