"Goldene CD" samt Business-Class-Ticket für Recall in Dubai.

Sandro Brehorst (17) begeistert die Jury: Werner bei DSDS weiter

„Deine Stimme ist klasse“, lobt Pop-Titan Dieter Bohlen nach der Darbietung von Sandro Brehorst. - Foto: RTL / Stefan Gregorowius

Werne - Große Freude bei Sandro Brehorst: Der 17-jährige Werner hat bei der Casting-Show „Deutschland sucht den Superstart“ (DSDS) die erste Runde überstanden. Und nicht nur das: Von Jury-Mitglied Michelle erhielt er die „Goldene CD“ samt Business-Class-Ticket für den Auslands-Recall in Dubai.

Damit überspringt er sogar den Deutschland-Recall.

Bei RTL stand das Auftakt-Casting mit Sandro Brehorst am Mittwochabend im TV-Programm. Der junge Mann präsentiert in der Aufzeichnung den Song „You raise me up“ von Westlife und begleitet sich selbst am Klavier. 

Hier sehen Sie Sandros Auftritt in voller Länge

Während seiner Darbietung fließen nicht nur bei Mama Tanja Tränen, die ihren Sohn ins Fernseh-Studio nach Köln begleitet hatte.

Lob von YouTube-Star Shirin David und Dieter Bohlen

Auch die Jurorin Shirin David kann Tränen am Ende nicht zurückhalten. „Ich hasse diesen Song normalerweise“, sagt sie. Gleichwohl habe sie die Darbietung „richtig schön“ gefunden, so die Lifestyle-YouTuberin.

Lesen Sie hier alles zu Sandro Brehorst

„Bei der Nummer kannst du sofort feststellen, ob jemand singen kann, weil die unheimlich schwierig ist“, konstatiert unterdessen Dieter Bohlen. Das weitere Fazit des Pop-Titan (Modern Talking): „Eine wahnsinnige Range, die Du bedient hast. Warst mega konzentriert, hast die Dynamik der Nummer voll ausgenutzt. Deine Stimme ist klasse. Du bist der perfekte Kandidat für DSDS.“

Michelle: Ich finde auch, dass Du der perfekte Kandidat bist

Dem pflichtet Michelle mit der Übergabe ihrer „Goldenen CD“ bei: „Ich finde auch, dass Du der perfekte Kandidat bist. Du hast alles, was man braucht! Ich zähle auf Dich, gib alles!“

Sandro war von so viel positivem Feedback total überrascht. „Ich hatte gar nicht damit gerechnet. Ich stand vom Klavier auf und Shirin hat geweint. Es war so emotional“, beschrieb er im WA-Gespräch den Moment.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare