Worauf sich die Werner freuen können

Am Samstag ist Bauern- und Handwerkermarkt, Ende September Kürbisfest

+
Der Bauern- und Handwerkermarkt findet am  Samstag statt, das Kürbisfest auf Hof Hülsmann am Wochenende drauf. Auf beide Veranstaltungen freuen sich David Ruschenbaum vom Werner Stadtmarketing (l.) und Ludger Hülsmann, der mit seinem Herbstgemüse auch auf dem Bauernmarkt vertreten ist.

Werne – Die Werner können sich auf zwei Herbst-Veranstaltungen freuen, bei denen Kürbisse eine nicht unwesentliche und durchaus schmackhafte Rolle spielen: auf den Bauern- und Handwerkermarkt in der Innenstadt und auf das Kürbisfest auf Hof Hülsmann in Holthausen.

Der Bauern- und Handwerkermarkt findet am Samstag, 21. September, von 9 bis 16 Uhr statt, das Kürbisfest am Wochenende danach – am Sonntag, 29. September, von 10 bis 18 Uhr.

Der Bauern- und Handwerkermarkt

Der habe sich gut etabliert und finde wieder auf dem Markt- sowie dem Kirchplatz statt, sagt David Ruschenbaum, Veranstaltungsmanager beim Stadtmarketing. 46 Namen stünden auf der Liste der Beschicker, viele bekannte, aber auch fünf neue. Ein wenig traurig sei er, dass eine Dame abgesagt habe, die mit einem Webstuhl habe kommen wollen, berichtet Ruschenbaum. Altes Handwerk, live dargeboten, gebe der Veranstaltung zusätzlichen Reiz.

Laut Ankündigung leuchten am Samstag Kürbisse in allen Formen und Farben mit bunten Herbstblumensträußen und Kränzen um die Wette. Auch die Herbstbepflanzung des Gartens komme im Sortiment nicht zu kurz. Die Beschicker böten zudem abwechslungsreiches Kunsthandwerk, darunter ausgefallene Werke aus Holz, Metall, Glas, Beton und Stein.

Ferner zu erwerben: handgefertigter Schmuck, selbst genähte Textilien und Accessoires, Waldmoostürkränze, Taschen, Windlichter, Strick- und Korbwaren sowie handgesiedete Naturseifen. Neu sind nach Ankündigung Ruschenbaums Gegenstände aus Olivenholz, Schmuck aus Silberbesteck und eine Bierkistentheke.

Für ausreichend Essen und Trinken ist gesorgt. Laut Ruschenbaum gibt’s Reibeplätzchen, Quarkballen, Steinofenbrot und Kaffeespezialitäten. Mit nach Hause genommen werden können Küchen- und Heilkräuter, Honig, Salamivariationen aus der Provence und Fruchtaufstriche. Zum Ende der Radfahr-Saison bietet der ADFC Werne in der Zeit von 9 bis 14 Uhr eine Fahrradcodieraktion an. Die letzte Codierung ist um 13.30 Uhr möglich.

Das Kürbisfest auf Hof Hülsmann

Ludger Hülsmann, einer der Aussteller auf dem Bauern- und Handwerkermarkt, baut auf seinem Hof am Werenboldweg 2 an der B54 zwischen Werne und Herbern nicht weniger als 28 verschiedene Kürbissorten an. Das Herbstgemüse, teils essbar, teils bemalt, steht im Mittelpunkt, wenn das mittlerweile 15. Hoffest gefeiert wird.

Überdies sind zahlreiche Stände aufgebaut. Deren Betreiber bieten Floristik, Lampen, Schmuck, Kräuterbonbons, Steinofenbrot, Deko und Marmelade. Zudem ist die Caritas vor Ort, es gibt eine Fenster- und Türen-Ausstellung Fenster/Türen- Marmelade sowie Bilder, Kuscheltiere, selbst genähte Kinderkleidung, handgemachte Filzartikel und Figuren aus Holzstämmen.

Während die Älteren mit einem Bagger Kürbisse angeln, können sich die Kinder in einem Kettenkarussell vergnügen, den Streichelzoo betreten, mit einem Pony reiten, Kürbisse bemalen oder sich in einer Hüpfburg tummeln. Essen und Getränke gibt’s am Bierwagen und am Grill. Auch Kaffee und Kuchen werden serviert und darüber hinaus Bauernhofeis und Kürbissuppe. Ein kostenloses Gewinnspiel mit einer Schätzfrage verspricht wertvolle Preise.

Den heißen Sommer haben die meisten Kürbisse laut Hülsmann zumeist gut überstanden. Lediglich einige Sorten wie der Butternut hätten durch die Trockenheit gelitten. Das Hoffest findet bei jedem Wetter statt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare