Raucherhürden

Alles muss heutzutage automatisch gehen: hier aufs Knöpfchen drücken, dort aufs Display... Sogar beim Zigarettenkauf ist das nun vielerorts so.

Meine nikotinsüchtige Kollegin huschte am Samstagabend kurz vor Ladenschluss noch schnell in einen Supermarkt, um neben Lebensmitteln auch die begehrten Fluppen käuflich zu erwerben. Dazu muss man sich an einem Automaten vor der Kasse auf einem Touchscreen bis zur gewünschten Zigarettenmarke vorklicken und erhält dann ein hauchdünnes Papier mit einem Barcode-Aufdruck. Dieser Bon wird an der Kasse vorgelegt und bezahlt. Ein Stück hinter der Kasse steht dann wiederum ein Automat, der den Bon ausliest und dann die Kippen ausspuckt. Theoretisch. Praktisch stürzte meine Kollegin von der Supermarktkasse an die Bäckertheke, um noch die letzten Brötchen zu erhaschen. Darüber hat sie dann wohl die Zigaretten vergessen, die ihr daheim wieder einfielen, als sie den Bon in der Tasche fand, den sie vergessen hatte einzulösen. Der Supermarkt hatte inzwischen zu. Na, wenn das kein Zeichen war, endlich mal mit der Qualmerei aufzuhören...

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare