Stamm „König Artus“ unterstützt Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“

Pfadfinder packen Geschenkpakete für Kinder

Die Pfadfinder vom Stamm König Artus packen Weihnachtspakete. - Foto: pr

WERNE - Auch in diesem Jahr nahmen die Pfadfinder vom Stamm König Artus aus Werne an der Aktion Weihnachten im Schuhkarton des Vereines „Geschenke der Hoffnung“ teil.

In den vergangenen Wochen machten sich die Kinder und Jugendlichen Gedanken, wie sie einem Kind in Not Freude und Hoffnung schenken könnten. Die Lösung war schnell gefunden: Die Pfadfinder beteiligten sich an der weltweit größten Geschenk-Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“. Laut den Initiatoren wird in diesem Jahr das 100-millionste Kind beschenkt werden.

Freude schenken war für die Pfadfinder ganz leicht. Während der Gruppenstunden wurde einfach der Deckel und Boden eines Schuhkartons separat mit Geschenkpapier beklebt und das Päckchen mit Geschenken für einen Jungen oder ein Mädchen der Altersklasse 2 bis 4, 5 bis 9 oder 10 bis 14 Jahre gefüllt. Wie 2011 hat sich eine Mischung aus Kleidung, Spielsachen, Schulmaterialien, Hygieneartikeln und Süßigkeiten bewährt. Besonders wichtig war allen Teilnehmern, dass ein Kuscheltier und eine Tafel Schokolade mit dabei waren.

Zusammen mit den Partnergruppen aus Unna und Kamen-Methler konnten die Pfadfinder in diesem Jahr 18 Schuhkartons der Aktion übergeben. - red

Weitere Informationen gibt es unter www.RitterDerTafelrun.de oder unter Tel. 0160-97206482.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare