Wirtschaftsförderung: Neues Firmenverzeichnis im Internet

+
Im Firmenverzeichnis sind bereits etliche Namen aufgeführt.

Werne - Die Wirtschaftsförderung weist auf ihr neues Firmenverzeichnis im Internet hin. Unter der Rubrik „Wirtschaft“ bietet die Stadt auf ihrer Website den hiesigen Unternehmen die Möglichkeit, sich vorzustellen.

Carolin Brautlecht, Leiterin der Wirtschaftsförderung, hat das neue Angebot ins Leben gerufen: „Das Firmenverzeichnis erweitert unser Leistungsspektrum und dient als zentrale Stelle der Publikation für die ansässigen Unternehmen in Werne.“ Adelheid Hauschopp-Francke von der Aktionsgemeinschaft „Wir für Werne“ freut sich, dass das Verzeichnis das alte städtische Branchenverzeichnis ablöst und fordert ihre Mitglieder und alle anderen Werner Firmen auf, das neue Portal zu nutzen und davon zu profitieren. 

Lob von Aktionsgemeinschaft "Wir für Werne"

„Die Besucherzahlen der städtischen Website – täglich wird sie rund 1000-mal angeklickt – sind mir positiv aufgefallen. Diesen Effekt wünscht man sich als Wirtschaftsunternehmen“, betont Hauschopp-Francke. Die Firmen können sich kostenlos registrieren und erhalten einen Benutzerzugang, um ihren Eintrag zu vervollständigen. In der Folge können sie eine kurze Präsentation ihres Unternehmens vornehmen, die Schlüsselwörter für die Suchfunktionen selbst bestimmen und Fotos und Logos hinzufügen. 

Brautlecht will nach eigenem Bekunden demnächst noch einen Newsletter herausgeben. Sie empfiehlt den Unternehmen, die sich im Firmenverzeichnis eintragen, sich zugleich für diesen Newsletter anzumelden. „Die Wirtschaftsförderung wird regelmäßig über aktuelle Themen aus der Werner Wirtschaft oder auch Fördermöglichkeiten informieren“, kündigt die Wirtschaftsförderin an.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare