Neue Fotos

Solebad besteht Hygienetest – Infos für 195.000 Haushalte

+
Stellten die beiden Werbeträger zur Bad-Eröffnung am Wochenende 13./14. April vor: (von links) Christoph Schwartländer und Carolin Brautlecht vom Stadtmarketing und Frank Gründken, Leiter des städtischen Bäderbetriebs.

Werne – Das neue Solebad hat die Hygieneprüfung bestanden. „Alle Becken sind ohne Befund“, freut sich Frank Gründken, Leiter des Bäderbetriebs. Derweil erhalten im Zuge der Werbemaßnahmen zur Eröffnung 195.000 Haushalte in der Region per Post eine vierseitige Info-Broschüre.

Überdies legen Solebad GmbH und Stadtmarketing GmbH ein zwölfseitiges DIN-A3-Zeitungsheft aus. Auflage: 5.000 Stück.

Aktuelle Bilder aus dem Solebad

Das Ergebnis der Hygieneprüfung war mit Spannung erwartet worden. „Wir hatten ein bisschen gezittert“, räumt Gründken ein. Für Anfang der kommenden Woche stehe noch das Ergebnis des Trinkwasser-Tests aus. Diesem sehe man gelassener entgegen, so Gründken.

Werbung in der gesamten Region

Die Info-Broschüren werden in den kommenden Tagen in Werne, Lünen, Selm, Bergkamen, Kamen, Nordkirchen, Ascheberg und Hamm verteilt.

Von dort seien schon früher die meisten Solecard-Besitzer gekommen, erläutern Bad-Leiter Jürgen Thöne und Carolin Brautlecht, Geschäftsführerin der Stadtmarketing GmbH. In dem Faltblatt werden die Leser über Eintrittspreise und Öffnungszeiten informiert, auch gibt es einen Lageplan.

Alles zum neuen Bad

Architekten-Interview und Rückblick

Die Werbezeitung beinhaltet darüber hinaus zahlreiche weitere teils noch animierte Bilder, ein Interview mit dem Architekten Heinrich Brinkhus, ein Rückblick auf die fast 150-jährige Sole-Tradition in Werne und Infos zur Stadt. 

Historische Fotos auf Stromkästen

Redaktionell verantwortet wird es von Stadtmarketing-Mitarbeiter Christoph Schwartländer, ausgelegt ist es bereits in der Tourist-Info sowie im Stadthaus, weitere Stellen wie etwa Banken, Arztpraxen und Autohäuser sollen folgen.

Gewinnspiel erhöht Aufmerksamkeit

Broschüre und Zeitung bildeten den Schwerpunkt des Eröffnungsmarketings, sagt Brautlecht, wobei auf Radiospots, Print-Anzeigen und Online-Aktivitäten nicht verzichtet werde. Beim Faltblatt soll ein Gewinnspiel für erhöhte Aufmerksamkeit sorgen. Die drei ersten Preise sind Solecards im Wert von 300, 200 und 100 Euro. 

So süß ist das Maskottchen

Zudem gibt's drei Familientageskarten zu gewinnen (je 27,90 Euro) und zweimal zwei Tageskarten (insgesamt je 21 Euro).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare