„Mumpitz“ singt für die Werner Krebsberatung

+
Die A-Capella-Gruppe „Mumpitz“ sang beim Kulturverein flözK für die Krebsberatung.

WERNE - Musikgenuss und Lachen für einen guten Zweck: Die A-cappella-Gruppe „Mumpitz“ stellte sich bei ihrem Konzert in der schönen Atmosphäre des flözK in die Dienste der Krebsberatung des Katholischen Sozialdienstes, das sich lediglich durch Spenden finanziert. Alle Einnahmen des Abends kamen der Beratungsstelle zugute.

Dabei begeisterte das Quartett aus Hamburg die Zuschauer mit gutem Gesang und Kabarett. Für die zwei Sängerinnen und Sänger der Gruppe war es übrigens nicht der erste Auftritt für einen wohltätigen Zweck. Bereits am Vorabend hatten Vivien Schwedler (Sopran), Marina Tinz (Alt), Tenor Lars Hempel und Hannes Klein (Bass) in Hamm auf der Bühne gestanden. Dort war die Truppe, die seit Anfang vergangenen Jahres zusammen auftritt, ebenfalls nicht nur aufgetreten, um ihrem Publikum einen schönen und amüsanten Abend zu bieten. Sondern auch um durch ihren Gesang Gelder für die Krebsberatung zu sammeln.

Für die Beratungsstelle des Katholischen Sozialdienstes war das Konzert in Werne die erste Zusammenarbeit mit dem Sozialen Dienst – aber bei Weitem nicht das erste Konzert dieser Art. Das Team organisiert solche Veranstaltungen öfter. „Dadurch möchten wir den Menschen zeigen, dass sie ihr Leben trotz einer Diagnose wie Krebs nicht aufgeben dürfen und dass sie trotzdem noch Spaß am Leben haben sollten“, sagte Maria-Elisabeth Lang vom Katholischen Sozialdienst (ksd). - ack

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare