1. wa.de
  2. Lokales
  3. Werne

Mehr Schüler pro Lehrkraft an Werner Grundschulen als im NRW-Durchschnitt

Erstellt:

Von: Eva-Maria Spiller

Kommentare

Grundschule
In Werne kommen mehr Grundschüler auf eine Lehrkraft als im NRW-Durchschnitt an den Grundschulen (Symbolbild). © Marijan Murat/dpa/Symbolbild

An den Werner Grundschulen kamen im vergangenen Jahr mehr Schülerinnen und Schüler auf eine Lehrkraft als im NRW-Durchschnitt. An den anderen Schulformen sticht vor allem die Klassengröße heraus.

Werne - In Werne wurden im vergangenen Schuljahr an den Grundschulen mehr Schülerinnen und Schüler von einer Lehrkraft betreut, als es im NRW-Durchschnitt der Fall war. Das geht aus den neuesten Zahlen des Statistischen Landesbetriebes IT.NRW hervor.

Demnach betreute in Werne eine Lehrkraft 16,9 Schüler. Im NRW-Durchschnitt kamen auf eine Grundschul-Lehrkraft 15,7 Schüler. In Werne gab es laut IT.NRW im Schuljahr 2021/2022 58 Grundschul-Lehrkräfte mit einem sogenannten Vollzeit-Äquivalent (Wert der Pflichtstunden der Lehrkraft). 975 Grundschüler hat die Stadt im abgeschlossenen Schuljahr insgesamt gezählt. Bei der Klassengröße lag Werne mit 22,6 Schülern im Schnitt wiederum unter dem NRW-Durchschnitt von 23,5.

Sekundarschulen und Gymnasien haben größere Klassengrößen

Bei den Sekundarschulen sah es wiederum anders aus. Hier haben im vergangenen Jahr 79 Lehrkräfte mit entsprechenden Vollzeitstellen 9,3 Schülerinnen und Schüler betreut. Hier liegt Werne unter dem NRW-Durchschnitt, der bei 10,1 liegt. 735 Schüler standen 79 Lehrkräften entgegen. Bei den Sekundarschulen liegt die durchschnittliche Klassengröße in Werne mit 25,3 allerdings über dem NRW-Durchschnitt von 23,6.

Die Gymnasien zählen im vergangenen Schuljahr 1355 Schüler und 85 Lehrkräfte. Hier waren die Klassen im Schnitt 28,2 Schüler groß (NRW: 26,8), auf jede Lehrkraft verteilten sich 15,9 Schüler (NRW: 14,0).

Auch interessant

Kommentare