Schützenverein Frohsinn 07

"Kaiserwetter" in Werne: Ludger Reckers schießt wieder den Vogel ab

+
Ludger Reckers und Anita Fischer wechseln vom Königspaar zum Kaiserpaar.

Werne - Ludger Reckers ist beim Schützenverein Frohsinn 07 zum Kaiser aufgestiegen. Zum zweiten Mal in Folge holte der amtierende König nach 2017 auch am vergangenen Samstag den Vogel von der Stange: ein Novum in der Vereinsgeschichte.

UPDATE: Bei den letzten Schüssen sind es nur noch kleine Holzsplitter, die von dem Vogel auf den Festplatz am Dornberg herunterrieseln. Ludger Reckers genießt noch einige Extra-Stunden als König, denn Vogel „Hans Hugo“ will und will lange nicht fallen. Auf die Frage, wie schwer ihm der Abschied von seinem Amt fallen werde, antwortet er vor der Entscheidung: „Schwer, sehr schwer“. Dass er seinen Hofstaat noch weitere zwei Jahre regieren wird, ist ihm in diesem Moment natürlich noch nicht klar. Aber Reckers mag sich mit dem Ende seiner Regentschaft noch nicht anfreunden und hält weiter drauf. Mit Sabine Breuer und Sarah Dabrowski liefert er sich einen spannenden Dreikampf, bei dem der Vogel nur langsam seine Holzfedern verliert.

Beim 265. Schuss und mit Reckers hinter dem Gewehr jubelt die Menge plötzlich – Ludger I. und seine Lebensgefährtin Anita Fisher verlängern ihre Regentschaft und werden zum Kaiserpaar ernannt.

„Es ist Kaiserwetter, ich habe es die ganze Zeit gehofft“, sagt Jörg Wintjes, Vorstandsmitglied und Teil des neuen Hofstaates, „aber die beiden Frauen haben ihm auch alles abverlangt.“ Die Enttäuschung bei den Mitstreiterinnen ist groß, ebenso aber die Freude des Gewinners. Unter Reckers Schützenkollegen breitet sich Jubel aus, einige junge Schützen stimmen ihre Hymne des Tages an: „Ja wir haben ein Idol – Ludger Reckers“.

Das neue Kaiserpaar der Schützen Frohsinn 07 : Ludger Reckers und Anita Fisher

„Er ist einfach ein toller König, er hat uns immer unterstützt“, sagt auch Ulrich Wenge vom Vorstand. Besonders die vielen Veranstaltungen mit dem ehemaligen König seien bei den Mitgliedern in Erinnerung geblieben. „Dadurch sind ganz enge Beziehungen entstanden“, berichtet Wintjes.

Der neue Kaiser zeigt sich nach dem Schuss überrascht, aber vor allem überglücklich. „Das Gefühl ist einfach unbeschreiblich“, sagt Kaiser Ludger Reckers. Seit seinem zwölften Lebensjahr ist Reckers Mitglied bei den Schützen. „Es war einfach Zufall, das Pünktchen Glück lag dann doch bei mir“, sagt er freudestrahlend.

Das Kaiserpaar und der Hofstaat (im Vergleich zu den vergangenen zwei Jahren in fast unveränderter Besetzung) bei der Parade am Sonntagabend.

Dabei war seine Tochter anfangs nicht begeistert von Reckers’ Idee, zum Kaiser aufzusteigen. „Sie hat mir heute Morgen noch gesagt: Rede es ihm aus“, verrät die neue Kaiserin Anita Fisher schmunzelnd. Ihr Sohn dagegen habe die Idee von der neuerlichen Regentschaft für gut befunden – nach dem Motto „Was erledigt ist, ist erledigt“. Sie selbst sei eigentlich kein typischer Vereinsmensch, sagt Kaiserin Anita I. über sich. „Aber wir haben in den vergangenen Jahren so viel unternommen und es sind so viele Freundschaften entstanden“, schwärmt sie von den bisherigen Erlebnissen. Weitere Vereinsaktivitäten werden nun in den folgenden zwei Jahren dazu kommen. „Ich hoffe, die kommende Zeit wird genauso schön wie die letzten zwei Jahre“, wünscht sich auch Ludger Reckers.

400 Gäste an der Vogelstange machen die Veranstaltung zu einer besonders stimmungsvollen. Mit dabei sind Vertreter aller Werner Schützenvereine sowie vom Schützenverein Bergkamen 1840.

Nach dem Vogelschießen wird das neue Kaiserpaar geehrt: Zum ersten Mal dankt ein Mitglied ab, legt die Königskette ab und wird gleich darauf wieder zum Regenten proklamiert. Und nicht nur das: Reckers wird außerdem zum Generalleutnant ernannt. Auch Anita Fisher erhält vor der neuen Auszeichnung ein Emblem zum Dank für die Königsherrschaft.

Die abendliche Party am Samstag auf dem Dornberg mit dem Discoteam 2Fanatic dauert bis weit nach Mitternacht, nicht minder fröhlich ist die Stimmung bei den Paraden und Festbällen am Freitag und Sonntag.

Bis auf wenige Änderungen bleibt auch der Hofstaat dem Frohsinn-Schützenvolk erhalten. Bis 2021 wird das neue Kaiserpaar nun regieren. Erst dann muss Ludger Reckers sein Amt tatsächlich aufgeben – „oder vielleicht doch nicht“, scherzt der Kaiser.

VON ALEXANDRA PROKOFEV

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare