Mobilität

Starke Helfer beim Einkauf: Zwei E-Lastenräder können in Werne geliehen werden

Präsentieren eines der beiden E-Lastenräder (v.l.): Stefan Rose (Betriebsleiter Radstationen DasDies Service), Maciej Kozlowski (Geschäftsführer der Radstationsbetreiberin DasDies Service), Wolfgang Rickert (Unterbezirksvorstand AWO Ruhr-Lippe-Ems), Georg Schlomberg (Leiter Rewe-Markt Symalla) und Johannes zur Bonsen (Klimaschutzmanager Stadt Werne).Anna Gemünd
+
Präsentieren eines der beiden E-Lastenräder (v.l.): Stefan Rose (Betriebsleiter Radstationen DasDies Service), Maciej Kozlowski (Geschäftsführer der Radstationsbetreiberin DasDies Service), Wolfgang Rickert (Unterbezirksvorstand AWO Ruhr-Lippe-Ems), Georg Schlomberg (Leiter Rewe-Markt Symalla) und Johannes zur Bonsen (Klimaschutzmanager Stadt Werne).

Umweltfreundlich den Einkauf nach Hause transportieren, ohne dabei schwer schleppen zu müssen – das geht in Werne jetzt mit dem neuen E-Lastenrad. Zwei Exemplare stehen zur kostenlosen Ausleihe bereit.

Werne - Wer den Wocheneinkauf umweltbewusst mit dem Fahrrad nach Hause bringen möchte, kann dies in Wernes Innenstadt künftig bequem mit einem E-Lastenrad machen. Seit Freitag (9. April) stehen zwei E-Lastenräder im Fahrradparkhaus am Konrad-Adenauer-Platz bereit. Jeweils bis zu 150 Kilogramm Ladung können die mit einem 250-Watt-Motor ausgestatteten Räder transportieren und so dabei helfen, auch einen Großeinkauf bequem und vor allem klimaneutral nach Hause zu bringen.

Die Stadt Werne geht mit der Anschaffung der beiden E-Lastenräder einen weiteren Schritt in Richtung klimagerechte Mobilität, heißt es in der Pressemitteilung. Möglich wird dies durch die Kooperation mit dem DasDies Service, die die Radstation und damit auch das Fahrradparkhaus betreut, in dem die beiden Räder zur kostenlosen Ausleihe bereit stehen. „Unsere Mitarbeiter kümmern sich auch um die Wartung der beiden Räder. Sie tauschen beispielsweise auch die Akkus aus“, sagt Stefan Rose, Betriebsleiter der Radstationen.

Starke E-Bike-Nachfrage im Kreis

Ein weiterer Kooperationspartner ist der Rewe-Markt Symalla: Wer eines der beiden Räder für seinen Einkauf nutzen möchte, erfährt bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Marktes, ob aktuell noch ein Rad zur Verfügung steht. Ist dies der Fall, gibt es nach Ausfüllen eines Mietvertrages und Hinterlegung eines Pfands den Aktivierungs-Chip für das Fahrradparkhaus und natürlich den Schlüssel für das Rad. Mit dem Chip öffnet sich das schräg gegenüber vom Rewe-Markt liegende Fahradparkhaus – und schon kann die Fahrt mit dem E-Lastenrad losgehen. Zurückgegeben wird das Rad auch wieder im Fahrradparkhaus.

Dass E-Bikes stark nachgefragt werden, merken die Radstationen von DasDies Service deutlich, heißt es in der Pressemitteilung. Im vergangenen Jahr bearbeiteten die Mitarbeitende des Inklusionsunternehmens der AWO Ruhr-Lippe-Ems über 2.000 E-Bike-Vermietungen. Zum Vergleich: Vor acht Jahren waren es nur knapp 300 Vermietungen im Jahr. Seit Ende März stehen in den Radstationen im Kreis Unna insgesamt 80 neue E-Bikes als Mieträder zur Verfügung, die für 75 Cent pro Stunde gemietet werden können. Unter www.dasdies.de/radstationen können die Räder online gebucht werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare