Mode, Schmuck und Unterhaltung

„Ladies Night“ in Stockum war ein großer Erfolg

+

Stockum – Mode, Schmuck und Thermomix, dazu Musik und kulinarische Köstlichkeiten: Bei strahlendem Sonnenschein und Live-Musik veranstaltete das Blumenhaus Wenner am Mittwochabend die zweite „Ladies Night“ in Stockum.

Mit Unterstützung von zwölf weiteren Stockumer Geschäftsleuten wurden neben allerhand Präsentations- und Verkaufsständen eine Modenschau, eine Bühnenshow und umfangreiche Bewirtung geboten – und das alles zum ersten Mal unter freiem Himmel. 

Dass das Wetter mitspielte, war der Garant für einen überaus gelungenen Abend. Etwa 400 Gäste fanden sich ein, ähnlich viele wie bei der Premiere im Jahr 2017. Damals hatte das Blumenhaus die „Ladies Night“ noch im Herbst ausgerichtet, das Geschäft war bei der Indoor-Veranstaltung aus allen Nähten geplatzt. 

Umso glücklicher war die Organisatorin mit der Entscheidung, die Aktionen bei der Neuauflage nach draußen zu verlegen. „Ich bin sehr zufrieden mit der großen Resonanz“, freute sich Dagmar Wenner. Sie hatte sogar einen Shuttleservice vom Friedhofsparkplatz für die Besucher eingerichtet, da es schon beim ersten Mal zu wenig Parkplatzmöglichkeiten gegeben hatte. 

Handmassagen, Falafeln und eine Modenschau

„Der ursprüngliche Gedanke hinter der Veranstaltung war es, für Frauen Wellness-Produkte, Kosmetik und Mode von Firmen aus Stockum vorzustellen“, informierte Wenner. Männer würden jedoch immer ebenso freundlich empfangen werden. 

Neben entspannenden Handmassagen und einer Modenschau von der „ModeFabrik“ gab es auch etwas gegen den kleinen (oder größeren) Hunger – von Bratwurst über Pizza, Falafel bis hin zu kleinen Leckereien. Andrea Schulze Kersting war schon beim ersten Mal dabei. Die 50-Jährige fertigt handgearbeiteten Schmuck. „Es läuft sehr gut“, berichtete sie. „Viele treue Kunden, aber auch neue.“ 

Für die musikalische Unterhaltung sorgten Schüler der Musikschule Margarita auf der extra aufgebauten Bühne. Mit kraftvollem Gesang und sanfter Klavierbegleitung begeisterten sie das Publikum. „Die Modenschau hat uns richtig gut gefallen, die war ganz toll“, betonten Ulla (64), Ulrike (60), Gabi (60) und Paula (60), die unter den Gästen weilten. 

Spendenaktion kommt gut an

Ihre Männer hätten sie bewusst lieber zuhause gelassen, verrieten die vier Damen schmunzelnd. Alle vier hatten in der Zeitung von der Ladies Night gelesen und waren zufrieden mit dem, was sie vor Ort erwartete. Dagmar Wenner freute sich derweil vor allem über das Gelingen der Spendenaktion „Ladies for Ladies“, die der „Aus-Zeit“ unter dem Dach des Familien-Netzes, einem Ausflug alleinerziehender Mütter und ihrer Kinder, zugutekommen soll. 

Alle teilnehmenden Händler boten unterschiedliche Möglichkeiten zum Spenden, etwa über Tiramisu- oder Popcorn-Verkauf zu selbstbestimmten Preisen. Auch eine Tombola gab es. Insgesamt kamen dabei am Mittwoch 1 070 Euro zusammen.

VON INES ENGELMANN UND ISABEL STRATHMANN

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare