1. wa.de
  2. Lokales
  3. Werne

Konzertreihe zugunsten der Ukraine beginnt ihre Europa-Tour in Werne

Erstellt:

Kommentare

Misha Nodelman gehört zu der Vereinigung „Note of Protest“ und spielt in Werne ein Konzert für die Ukraine.
Misha Nodelman gehört zu der Vereinigung „Note of Protest“ und spielt in Werne ein Konzert für die Ukraine. © Misha Nodelman

Noch in mehreren anderen Ländern sollen Konzerte folgen. Doch der Auftakt findet in Werne statt. Die Vereinigung „Note of Protest“ möchte europaweit Spenden für die Ukraine sammeln.

Werne - Tschechien, Lettland, Litauen, Estland, Dänemark und Georgien: Das sind die weiteren Länder, in denen „Note of Protest“, eine informelle Vereinigung von russischsprachigen Musikern, weitere Konzerte zugunsten der Ukraine aufführen wird. Doch der Start der Europa-Tour findet in Werne statt.

Unter dem Motto „Steht auf gegen den Krieg“ wird die Konzertreihe am Donnerstag (16. Juni) um 17.30 Uhr im Musiksalon „Timorfei und Margarita“ in der Capeller Straße 43 beginnen.

Dass der Auftakt in Werne stattfindet, hat einen einfachen Grund: Initiator Misha Nodelman aus Sankt Petersburg ist mit den Musiksalon-Betreibern Margarita Lebedkina, die auch die „Musikschule Margarita“ in Werne leitet, und Timafej Birukov befreundet.

Nodelman spielt an seinem Geburtstag – „Eigentlich mag ich den persönlich nicht“

Mit Nodelman werden noch andere Musiker wie Andreas Kosinski (Viola), Vladimir Genin (Klavier) und Anna Nodelman (Klavier), die Gruppe „The Good, the Bad und der Geiger“ sowie die Band „Martini“ um Lebedkina und Birukov auftreten. Der Eintritt ist frei. Die Spenden werden an die Ukraine-Hilfe Berlin e.V. weitergeleitet.

„Wir sind der festen Überzeugung, dass klassische russische Musik heute gespielt werden kann und sollte und im Kampf gegen Putins verbrecherisches Regime von Nutzen sein kann“, heißt es in einer Erklärung von „Note of Protest“.

Nodelman spielt in Werne an seinem Geburtstag: „Eigentlich mag ich den persönlich nicht, aber wenn ich an dem Tag was für den Planeten machen kann, ist das gut.“

Auch interessant

Kommentare