Sänger unter bewährter Führung

Der Vorstand wurde im Amt bestätigt: (v.l.) Chorleiter Gregor Zumholz, Schriftführer Markus Grimme, Kassierer Wilhelm Feldkemper, 2. Vorsitzender Heinz-Kürgen Beyer, Notenwart Norbert Reinkober und Vorsitzender Horst Schlüsener. - Foto: Brüggemann

Werne -   Der Klosterchor setzt auf sein bewährtes Führungsteam. In der Jahreshauptversammlung am Dienstagabend im Hotel „Zwölf Bäume“ bestätigten die Mitglieder ihre Führungsriege im Amt. Erster Vorsitzender bleibt somit Horster Schlüsener.

Ihm zur Seite stehen Heinz-Jürgen Beyer als 2. Vorsitzender und Notenwart, Markus Grimme als Schriftführer, Wilhelm Feldkemper als Kassierer und Norbert Reinkober als weiterer Notenwart. Die Chorleitung bleibt in den bewährten Händen von Gregor Zumholz.

16 aktive Mitglieder hat der Klosterchor, dessen wichtigste Aufgabe es ist, festliche Gottesdienste und Veranstaltungen im Kapuzinerkloster mit seinem Gesang zu begleiten. 23 Auftritte, 48 Proben und weitere Zusammenkünfte hatten die Sänger im vergangenen Jahr, bilanzierte der Vorsitzende in seinem Rechenschaftsbericht. Dazu kamen noch die Sitzungen des Vorstandes. Besonders freuten sich die Sänger über einen Neuzugang. Das neue Mitglied verstärkt den Chor mit seiner Tenorstimme.

Die aktive Sängergruppe würde sich freuen, wenn die Gemeinschaft um weitere Stimmen anwachsen würde, machte der Vorsitzende Werbung für die Mitgliedschaft. Interessenten sind dienstags bei den Proben, die um 20 Uhr im Kolpinghaus beginnen, gern gesehen. Dort wird in diesem Jahr besonders an der Interpretation einer lateinischen Messe gearbeitet.

Neben dem Gesang kommt bei den Mitgliedern des Klosterchores auch die Geselligkeit nicht zu kurz. So beschloss der Verein in der Jahreshauptversammlung, auch in diesem Jahr wieder einen Familien- und einen Herrenausflug zu veranstalten.

Ihre nächste „Dienstverpflichtung“ haben die Sänger schon am kommenden Sonntag, wenn sie gemeinsam mit dem Projektchor das Festhochamt zur Einführung des neuen Pfarrdechanten Jürgen Schäfer um 15 Uhr in der St.-Christophorus-Kirche gestalten. Ansonsten wird der Chor im Laufe des Jahres wieder bei den hohen Feiertagen Ostern, Pfingsten und Weihnachten zu hören sein, ebenso wie bei Andachten zu verschiedenen Anlässen. - kb

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare