Kiefer stürzt auf Einfamilienhaus: Kaum Schäden

+
Der Vorfall ereignete sich am Agnesweg.

Werne – Ein umgestürzter Baum hat am Sonntagnachmittag den Löschzug I der Freiwilligen Feuerwehr Werne auf den Plan gerufen. Auf einem Privat-Grundstück am Agnesweg war eine Kiefer aufs Dach eines Einfamilienhauses gefallen.

Doch die Hausbesitzer hatten Glück: Außer einer kleinen Delle in der Dachrinne gab es keine weiteren Schäden. 

Die gegen 14 Uhr alarmierten Feuerwehrleute zerlegten den Baum mit Kettensägen in kleinere Teile und zogen den restlichen Stamm vom Gebäude weg. „Der Boden im Garten ist vom Regen stark aufgeweicht, da kann es schon vorkommen, dass ein Flachwurzler wie eine Kiefer umfällt“, sagte Einsatzleiter Dr. Bodo Bernsdorf. Möglicherweise habe das Sturmtief Thomas am Samstag schon Vorarbeit geleistet. 

Der Löschzug I Stadtmitte war mit insgesamt 14 Feuerwehrleuten und drei Einsatzwagen ausgerückt, der Einsatz nach einer knappen Stunde beendet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare