Kollision beim Abbiegen

Auto fährt auf B54 in Gegenverkehr: Junge Frau schwer verletzt

+

[Update 13.09 Uhr] Werne-Lenklar - Am Freitagmorgen ist es auf der Lünener Straße (B54) zwischen Werne und Lünen zu einem Verkehrsunfall gekommen. Eine 26-Jährige aus Lünen wurde schwer verletzt, die Unfallverursacherin aus Werne verletzte sich leicht.

Zu dem Unfall auf der B54 mit vier beteiligten Fahrzeuge kam es um 9.25 Uhr. Ein 55-Jährige aus Werne wollte nach links in eine Einfahrt zwischen dem Reiterhof und dem Kreisverkehr Nordlippering fahren und übersah dabei den Gegenverkehr.

Daraufhin kollidierte die 55-Jährige mit dem Auto einer 26-Jährigen aus Lünen. Das Fahrzeug der Wernerin drehte sich und beschädigte einen nachfolgenden PKW einer 60-jährigen Warendorferin. Das Fahrzeug der Lünenerin prallte gegen einen am rechten Fahrbahnrand geparkten PKW.

Schwerer Verkehrsunfall auf der B54

Zwei Personen verletzt

Bei dem Unfall wurde die 26-Jährige schwer verletzt. Die Polizei Unna teilte mit, dass die junge Frau zwar in ein Krankenhaus gebracht worden sei, es bestehe aber keine Lebensgefahr.

Die Unfallverursacherin aus Werne zog sich leichte Verletzungen zu, konnte jedoch selbständig zum Arzt gehen. Rettungswagen und Notarzt waren vor Ort und versorgten die Opfer. 

Die Freiwillige Feuerwehr Werne rückte mit dem Löschzug 1 Stadtmitte und der Löschgruppe 2 aus Langern an und klemmte aus Sicherheitsgründen die Batterien der beschädigten Fahrzeuge ab. Die 16 Einsatzkräfte waren mit vier Einsatzfahrzeugen vor Ort und streuten die auslaufenden Kraftstoffe ab.

Zwei der beteiligten Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Die Straße musste für circa eine Stunde gesperrt werden, es kam zu Verkehrsbehinderungen. 

Nach Polizeiangaben entstand ein hoher Sachschaden von etwa 24.000 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare