Polizeieinsatz in Werne

Jugendliche wollen Mountainbike stehlen: Polizei stellt Fahrrad in Werne sicher

Wem gehört dieses Mountainbike? Die Polizei hat dieses Rad sichergestellt, bevor es zwei Jugendliche in Werne stehlen konnten.
+
Wem gehört dieses Mountainbike? Die Polizei hat dieses Rad sichergestellt, bevor es zwei Jugendliche in Werne stehlen konnten.

Fahrrad sichergestellt: Zwei Jugendliche führten ein Mountainbike mit sich, das ihnen nicht gehörte. Ihre Argumentation war jedoch verdächtig, sodass die Polizei das Fahrrad sicherstellte.

Werne - Diebstahl verhindert: Zwei Jugendliche haben versucht, ein Mountainbike in Werne zu stehlen. Doch die Polizei konnte dies verhindern.

Beamte hatten bei einem Einsatz am 7. August (Samstag) die beiden Jugendlichen angetroffen, die ein Fahrrad mit sich führten, was ihnen allerdings nicht gehörte. Ihre Argumentation ließ die Beamten aufhorchen. Die beiden Jugendlichen gaben an, dass das Rad mehrere Tage unverschlossen am Busbahnhof in Werne gestanden habe, teilt die Polizei des Kreises Unna am Donnerstag (26. August) mit. Daraufhin wurde das Fahrrad sichergestellt.

Mountainbike der Marke Cube am Busbahnhof in Werne abgestellt

Demnach handelt es sich um ein Mountainbike der Marke Cube in der Farbe braun-hellblau. Eine Übereinstimmung mit bisher erstatteten Anzeigen liegt der Polizei bislang nicht vor. Deshalb sucht sie nun den Eigentümer dieses Mountainbikes.

Wer erkennt das Fahrrad wieder? Hinweise zum Eigentümer nimmt die zuständige Polizei in Werne an unter Tel. (02389) 921 3420 oder 921 0.

Erst vor zwei Wochen hatte die Polizei einen 25-Jährigen aus Werne gefasst, der für 20 Fahrrad-Diebstähle in der Stadt verantwortlich war. Dabei hatte er Pedelecs gestohlen und „im Tausch“ ältere Fahrräder am Tatort zurück gelassen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare